Montag, 28.10.2013

Interesse auch von Arsenal und Liverpool

Medien: BVB will Piräus-Star Mitroglou

Englischen Medienberichten zufolge soll Angreifer Kostas Mitroglou das Interesse von Borussia Dortmund geweckt haben. Demnach ist der Star von Olympiakos Piräus ein Nachfolgekandidat für den vermutlich zum Saisonende scheidenden Robert Lewandowski. Allerdings sollen auch der FC Arsenal und der FC Liverpool am Griechen interessiert sein.

Kostas Mitroglou wurde in der Jugend des MSV Duisburg ausgebildet
© getty
Kostas Mitroglou wurde in der Jugend des MSV Duisburg ausgebildet
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Wie der "Daily Star" berichtet, hat der 25-jährige Mitroglu nach 14 Toren in 14 Pflichtspieleinsätzen der laufenden Saison das Interesse des Trios auf sich gezogen. In der Pole-Position sollen sich derzeit die Gunners befinden, die den Torjäger offenbar bereits im Winter verpflichten möchten.

Liverpool und der BVB sollen Mitroglu, der in der Jugend des MSV Duisburg ausgebildet wurde und bis 2007 für die U23 von Borussia Mönchengladbach spielte, erst zur kommenden Saison verpflichten wollen.

Mitroglu steht noch bis 2016 in Piräus unter Vertrag. Als Ablösesumme sollen mindestens acht Millionen Euro im Gespräch sein.

Kostas Mitroglou im Steckbrief

Marco Heibel
Das könnte Sie auch interessieren
Thomas Tuchel scheint bei Borussia Dortmund keine Zukunft zu haben

Medien: Tuchel kann sich Leverkusen vorstellen

Bundesliga-Saison 2016/2017: Der FC Bayern hat zum 27. Mal die deutsche Meisterschaft gewonnen

So lief die Bundesliga-Saison 2016/17

Aubameyang bejubelt seinen Doppelpack

Spektakel! Dortmund ringt Werder nieder


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.