Mit sechs Bundesliga-Profis

BVB gewinnt Test gegen Köln

Von Marco Nehmer
Dienstag, 15.10.2013 | 17:56 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang traf auch beim Testspiel gegen den 1. FC Köln
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Borussia Dortmund hat die Länderspielpause für ein kurzfristig anberaumtes Testspiel gegen den 1. FC Köln genutzt. Mit sechs Bundesliga-Profis und Akteuren der Dortmunder U 23 gewann der BVB mit 2:1 (2:0). Pierre-Emerick Aubameyang und Julian Schieber schossen den Sieg heraus.

Beim kurzfristig angesetzten Testspiel waren die Dortmunder Profis Roman Weidenfeller, Neven Subotic, Kevin Großkreutz, Oliver Kirch, Pierre-Emerick Aubameyang und Julian Schieber mit von der Partie. Letztere waren für den Pausenstand von 2:0 erfolgreich.

Nach sechs Minuten sorgte der Gabuner für die Führung. In der 29. Minute erhöhte Schieber nach einem sehenswerten Zuspiel von Großkreutz auf 2:0. Im zweiten Durchgang wechselte der BVB munter durch und ließ diverse U-23-Akteure zum Einsatz kommen. So durfte auch der japanische Gastspieler Mitsuru Marouka rund 20 Minuten mitwirken.

Köln tritt mit Stammpersonal an

FC-Trainer Peter Stöger ließ das Gros seiner Zweitliga-Stammformation spielen. Das Sturmduo bildeten Patrick Helmes und Anthony Ujah. Den Anschlusstreffer für die Kölner besorgte aber ein anderer: Sören Halfar überwand in der 66. Minute Johannes Focher, der für Weidenfeller in die Begegnung gekommen war. Danach tat sich nichts mehr.

Die Borussen mussten auf einen Großteil ihrer Stammspieler verzichten, da diese noch für die abschließenden WM-Qualifikationsspiele am Dienstag abgestellt sind oder verletzt sind. Nach der Rückkehr der Internationalen empfängt der BVB am Samstag Hannover 96 zum 9. Spieltag der Bundesliga.

Der Kader von Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung