Mittwoch, 09.10.2013

Watzke nimmt Preis in Berlin entgegen

Borussia Dortmund erhält Econ Award

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund erhält den renommierten Econ Award für Unternehmenskommunikation. Die Jury zeichnet den Vizemeister und Champions-League-Finalisten als "Persönlichkeit des Jahres" aus. Der Preis wird damit erstmals keiner Person, sondern einem Unternehmen verliehen.

Haben derzeit gut lachen: Michael Zorc (l.) und Hans-Joachim Watzke
© getty
Haben derzeit gut lachen: Michael Zorc (l.) und Hans-Joachim Watzke
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Echte Liebe - so lautet das Versprechen von Borussia Dortmund. Das selbst gewählte Credo ist beim BVB keine Phrase. Es spiegelt sich in einer klaren Strategie und der Nähe des Vereins zu seinen Fans wieder. Dies und die Entwicklung, die der börsennotierte Fußballverein damit in den vergangenen Jahren erleben konnte, haben die Jury der Econ Awards Unternehmenskommunikation beeindruckt", heißt es in der Begründung der Jury.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke nimmt den Preis am 24. Oktober im Humboldt Carré in Berlin entgegen. "Wir fühlen uns geehrt und freuen uns wahnsinnig darüber, dass Borussia Dortmund von einer Fachjury aus Kommunikatoren als Persönlichkeit des Jahres ausgezeichnet wird.

Unsere Kommunikation soll immer echt sein, so echt wie die Liebe unserer Fans. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, so intensiv und ambitioniert wie möglich, vor allem aber selbst im Falle von Widerständen immer authentisch sein zu wollen und die Menschen dadurch nachhaltig an uns zu binden", sagte Watzke.

Borussia Dortmund im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Ottmar Hitzfeld hält eine weitere Beschäftigung von Tuchel in Dortmund für "fatal"

Hitzfeld: BVB und Tuchel trennen sich

Hans-Joachim Watzke zweifelt an dem Anschlagmotiv

Watzke bezweifelt Motiv für Anschlag auf BVB-Bus

Lothar Matthäus glaubt nicht an eine Aussöhnung zwischen Watzke und Tuchel

Matthäus glaubt an Abschied von Tuchel und Aubameyang


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.