Donnerstag, 31.10.2013

Keeper lässt sich Zeit

Bleibt ter Stegen doch in Gladbach?

Der Wechsel von Marc-Andre ter Stegen von Borussia Mönchengladbach zum FC Barcelona 2014 schien nur noch eine Frage der Zeit und der Ablösesumme zu sein. Nun erklärte der Torhüter jedoch, dass auch eine Vertragsverlängerung bei der Borussia möglich sei.

Marc-Andre ter Stegen möchte sich bei seiner Entscheidung nicht unter Druck setzen lassen
© getty
Marc-Andre ter Stegen möchte sich bei seiner Entscheidung nicht unter Druck setzen lassen

"Es ist nichts Neues passiert. Ich befinde mich mit Borussia Mönchengladbach in Gesprächen. Ich habe doch nie ausgeschlossen, dass ich verlängern könnte", sagte ter Stegen, dessen Vertrag bei der Borussia noch bis 2015 läuft, dem "Kicker".

FCB nur Vize? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Zuvor hatten mehrere Medien übereinstimmend berichtet, dass der Wechsel des 21-Jährigen zu Barca bereits beschlossene Sache sei. Lediglich bei der Ablösesumme würden beide Klubs noch auseinanderliegen. Während die Spanier anscheinend acht Millionen Euro bezahlen wollen, möchte Gladbach 12 Millionen Euro haben.

Ter Stegen lässt sich Zeit

Wie auch immer sich ter Stegen entscheidet, unter Druck setzen lassen möchte sich der dreimalige Nationalspieler nicht. "Bis Sommer wird sich das Ganze nicht hinziehen, das kann ich jetzt schon sagen. Ich nehme mir für meine Entscheidung die Zeit, die ich dafür benötige", so der 1,89-Meter-Mann.

Die Befürchtung, das Theater um die Zukunft könnte irgendwann sein Verhältnis zur Borussia belasten, sieht ter Stegen nicht: "Nein. Sportdirektor Max Eberl weiß über alles Bescheid, da reden wir immer offen und ehrlich."

Marc-Andre ter Stegen im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.