"Spiel wird nicht einfach"

Van Marwijk: Respekt vor Gladbach

SID
Donnerstag, 31.10.2013 | 16:12 Uhr
Bert van Marwijk zählt den kommenden Gegner zu den stärksten Teams der Liga
© getty
Advertisement
UEFA Europa League
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Der Hamburger SV geht mit großem Respekt in das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach.

"Das Spiel wird nicht einfach. Mönchengladbach ist einer besten Gegner in der Bundesliga, Ich bin gespannt, wo wir stehen gegen einen Gegner mit höherem Niveau", sagte HSV-Trainer Bert van Marwijk vor der Partie am Samstag.

Die Hamburger sind unter dem früheren Bondscoach noch ungeschlagen, holten seit seinem Amtsantritt am 25. September zwei Siege und zwei Remis.

FCB nur Vize? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Die Gerüchte um Stürmer Pierre-Michel Lasogga, an dem angeblich Borussia Dortmund interessiert sein soll, wollte van Marwijk nicht überbewerten. "Ein Torjäger, der trifft, steht immer im Mittelpunkt. Aber das ist viel zu früh. Ich denke viel mehr an andere Sachen. Am Ende werden die Preise gewonnen", sagte der 61-Jährige.

Westermann fordert Heimsieg

U21-Nationalspieler Lasogga, der von Hertha BSC an die Norddeutschen ausgeliehen ist, hat in seinen sechs bisherigen Liga-Einsätzen für den HSV sechs Treffer erzielt.

HSV-Verteidiger Heiko Westermann fordert derweil einen Heimsieg, es wäre der zweite in der fünften Partie vor eigenem Publikum. "Wir müssen mal zu Hause gewinnen und den Bock da umstoßen", sagte Westermann, der trotz des Ausfalls Johan Djourou (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) wohl weiter auf der rechten Außenbahn spielen wird. Lasse Sobiech (22) nimmt höchstwahrscheinlich den Platz Djourous in der Innenverteidigung ein.

Westermann rechnet mit einer torreichen Partie. "Wenn ein schnelles Tor fällt, könnten es am Ende wieder ein paar mehr Tore werden", sagte der Routinier. Beide Mannschaften gehören mit 23 erzielten Treffern zu den torgefährlichsten Teams der Liga. Einzig Borussia Dortmund und 1899 Hoffenheim (beide 25) haben bislang mehr Tore erzielt.

Bert van Marwijk im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung