Bayern-Größen würdigen Ex-Trainer Pal Csernai

Breitner: "Eine fußballhistorische Leistung"

SID
Dienstag, 03.09.2013 | 12:44 Uhr
Uli Hoeneß bezeichnet den verstorbenen Ungar als ersten Konzepttrainer der Bundesliga
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Uli Hoeneß und Paul Breitner haben den verstorbenen Pal Csernai, Ex-Trainer bei Bayern München, als Revolutionär des Fußballs gewürdigt.

"Er war ein absoluter Konzepttrainer, der erste in der Bundesliga", würdigte Bayern-Präsident Hoeneß im Münchner Merkur den Ungarn, der am Sonntag im Alter von 80 Jahren nach langer Krankheit gestorben war.

Bayern-Durchmarsch? Jetzt mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

"Ich behaupte: Pál Csernai hatte nicht nur auf die Geschichte des FC Bayern großen Einfluss, sondern auf den Fußball allgemein. Auch wenn es kitschig klingt, aber er hat ein Fußball-System erfunden, das heute noch gespielt wird, nämlich das mit einem defensiven Mittelfeldspieler", sagte Weltmeister Breitner in der Münchner "AZ". Im Grunde spiele der FC Bayern heute "nicht viel anders".

Mehr Freiheit im Spiel

Er habe schon damals der Mannschaft gesagt: "Das ist es, weg von der Mann- zur Raumdeckung, hin zu mehr Freiheit im Spiel, aber auch zu mehr Verantwortung für den Einzelnen", führte Breitner weiter aus und sprach von einer "fußballhistorischen Leistung. Was das Training angeht, war Csernai auch Jahrzehnte voraus. Das war wie eine Revolution."

Der Ungar trainierte zwischen 1978 und 1983 den deutschen Fußball-Rekordmeister und führte die Münchner zu zwei Meisterschaften und einem Triumph im DFB-Pokal. 1982 erreichte er zudem das Finale des Europapokals der Landesmeister, das aber in Rotterdam gegen Aston Villa verloren ging (0:1).

"Mann mit dem Seidenschal"

Auf der Bundesliga-Bühne wurde Csernai als "Mann mit dem Seidenschal" bekannt. "Der gehörte halt bei mir dazu", sagte er einmal über das heutzutage auch von Bundestrainer Joachim Löw geschätzte Accessoire: "Das war nicht meine Erfindung, nur für den Fußball war es damals etwas Außergewöhnliches." Gleiches galt auch für sein "Pal-System", eine Mischung aus Mann- und Raumdeckung.

Nach seinem Aus beim FC Bayern folgte eine Odyssee durch den Weltfußball mit Stationen in Griechenland, Portugal, Deutschland (Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, Hertha BSC), der Türkei, der Schweiz, Ungarn und als Nationaltrainer von Nordkorea.

Vor seiner Zeit in München, wo er zunächst als Assistent seines Landsmannes Gyula Lorant angefangen hatte, war er auch schon in Österreich und Belgien tätig gewesen. 1995 ging Csernai in den Ruhestand. Seitdem lebte er in Budapest.

Pal Csernai im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung