Georgier auf Abschiedstournee in der Bundesliga

Kobiashvili: "Will alles mitnehmen"

SID
Freitag, 20.09.2013 | 10:12 Uhr
Levan Kobiashvili (v.) will der Bundesliga auch nach seinem Karriereende erhalten bleiben
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Live
Benfica -
Belenenses
Primera División
Live
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Levan Kobiashvili hat sein Karriereende zum Saisonende angekündigt. In seinem letzten Jahr bei Hertha BSC will der Georgier nach 15 Jahren in Deutschland noch den einen oder anderen Einsatz mitnehmen. Danach will er dem Sport erhalten bleiben - wenn möglich in Berlin.

Zweimal stand der 36-Jährige in dieser Saison bisher im Kader der Berliner, auf seine erste Spielminute wartet er noch. Trotzdem bleibt er optimistisch und wartet auf seine Chance. "Ich bin fest davon überzeugt, dass ich bei Hertha noch meine Einsätze haben werde. Dafür gebe ich alles. Ob es am Ende ein Spiel, fünf oder zehn Spiele werden - die harte Arbeit lohnt sich", sagte er der "Bild".

Nach dieser Spielzeit wird er seine Karriere beenden. Insgesamt 15 Jahre hat er dann in der 1. und 2. Bundesliga verbracht. "Ich will alles mitnehmen, bevor ich aufhöre", betont er. Dabei hofft er ganz besonders auf einen Einsatz gegen den SC Freiburg. "Ich war fünfeinhalb Jahre in Freiburg, da fing alles an", erinnert er sich.

Noch mal in Freiburg spielen

"Es wäre etwas ganz Besonderes, wenn ich in Freiburgs Stadion vor diesen tollen Fans noch mal dabei sein könnte." Im Winter 1998 war der damals 21-Jährige aus Alanja Wladikawkas in den Breisgau gewechselt und mischte mit einer jungen Mannschaft unter Trainer Volker Finke die Liga auf. Danach folgten 2003 sechs Jahre bei Schalke 04, bevor er 2010 bei der Hertha unterschrieb.

Dort will er auch nach seiner aktiven Zeit gerne weitermachen. "Ich will im Fußball bleiben", betont er. "Sehr gerne bei Hertha - falls ich in Deutschland bleiben sollte. Noch ist aber nichts konkret."

Levan Kobiashvili im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung