Medien: Kabinen-Krach beim HSV

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 18.09.2013 | 09:52 Uhr
Rafael van der Vaart (r.) war über die Fink-Entlassung "total schockiert"
© getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Beim Hamburger SV ist nach der Entlassung von Trainer Thorsten Fink weiter der Wurm drin. Nach dem öffentlichen Statement von Rafael van der Vaart über den Abgang Finks ("bin total schockiert") und der postwendenden Kritik am HSV-Regisseur von Manager Oliver Kreuzer soll es in der Kabine nun zum Streit zwischen beiden gekommen sein.

Wie "Bild" berichtet, gerieten van der Vaart und Kreuzer nach der Trainingseinheit am Dienstagnachmittag verbal aneinander. "So wie Rafael die Meinung im Interview geäußert hat, hat er sie auch vertreten. Wir haben etwas diskutiert. Der Ton macht die Musik", so Kreuzer anschließend.

Hintergrund sind Aussagen des Niederländers, die dieser gegenüber "Bild" nach Finks Entlassung getätigt hatte. "Ich bin total schockiert. Das hätte ich nie für möglich gehalten", so der Niederländer. Zudem verstehe er "den Zeitpunkt nicht so ganz". Bereits auf der Pressekonferenz am Dienstagmittag reagierte Kreuzer darauf gereizt

Was folgte, war eine lautstarke Auseinandersetzung vor versammelter Mannschaft - die aber mittlerweile wieder aufgearbeitet sei. "Wir haben 20 Minuten unter vier Augen gesprochen. Er hat gesagt, er hat aus der Emotion heraus agiert. Ich habe das akzeptiert. Für uns beide ist das erledigt", so der Manager der Rothosen. "Wir haben uns ausgesprochen. Alles ist gut", erklärte auch der 30-jährige Spielmacher den Streit für beendet.

Matthäus und van Marwijk ein Thema?

Unterdessen geht die Suche nach einem Nachfolger von Fink an der Seitenlinie Bundeliga-Dinos weiter. Neben Slaven Bilic, Stefan Efffenberg, Bernd Hollerbach und Thomas Schaaf handelt "Bild" nun auch die Namen von Lothar Matthäus und Bert van Marwijk. Beide seien "ernsthafte Kandidaten".

Die Personalie Felix Magath, der seinem Ex-Verein bereits frühzeitig absagte, ist ebenfalls noch nicht vom Tisch - allerdings in anderer Funktion. Gegenüber "Sky Sport News HD" sprach sich Investor Klaus-Michael Kühne für den 60-Jährigen als Vereinsvorsitzenden aus.

Der HSV in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung