Watzke fordert: Transferschluss Mitte August

SID
Sonntag, 15.09.2013 | 18:16 Uhr
Dortmund-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hätte gerne eine kürzere Transferperiode
© getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Primeira Liga
Live
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Watford -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Vizemeister Borussia Dortmund fordert ein Ende der Transferperiode schon Mitte August. Der Transferschluss solle vor dem ersten Spieltag der neuen Saison sein.

"Mich stört vor allem dieses lange Transferfenster im Sommer: Wenn die Ligen starten, müsste es geschlossen werden. Müssen sich denn 20, 30 Prozent des Transfervolumens in den letzten zwei, drei Tagen abspielen?", sagte der 54-Jährige in der Montagsausgabe des "kicker".

Laut Watzke begünstige die Möglichkeit zu Spielerwechseln in der frühen Phase der Saison vor allem wenig durchdachte Transfers: "Sobald die Saison läuft, wächst der Druck auf die Vereine, und dann wird binnen 48 Stunden alles durcheinandergewirbelt. Wofür dann eine Saisonvorbereitung? Um nach dem vierten Spieltag Transfers zu tätigen? Das führt die Vorbereitung doch ad absurdum." In dieser Saison hätte die Zahl der Transferbewegungen in der Schlussphase "skurrile Züge" angenommen, so Watzke.

Die Anregung von Michel Platini, Präsident der Europäischen Fußball-Union, auf das Transferfenster im Winter zu verzichten, stützt Watzke dagegen nicht. "Wenn ein Klub drei Spieler mit Kreuzbandriss hat, kann er noch mal reagieren. Speziell für kleinere Klubs, die sich keinen größeren Kader leisten können, sollte das Wintertransferfenster geöffnet bleiben", sagte er.

Auch Kritik am DFB

Zudem übte Watzke Kritik am Modell eines Sportdirektoren beim Deutschen Fußball-Bund, der auch für den Profibereich zuständig ist. "Ich sehe nicht wirklich, warum für den Profibereich ein Sportdirektor da sein muss. Ich wüsste nicht, warum das, was da zu tun ist, und was ja schon wenig genug ist, nicht Oliver Bierhoff (Nationalmannschafts-Manager, die Red.) mit übernehmen kann. Der ist Europameister, der hat alles im Fußball erlebt. Warum kann er das nicht machen?", sagte Watzke.

Der DFB benötige daher vor allem einen Mann für den Jugendbereich, zudem müsse die Zuständigkeit für die U21-Nationalmannschaft klar definiert werden. Hansi Flick, momentan Assistent von Bundestrainer Joachim Löw, ist heißer Kandidat auf den Posten des Sportdirektors und Nachfolgers von Robin Dutt, der im Mai zu Werder Bremen abgewandert war.

Der Kader von Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung