HSV: Tesche fühlt sich "ungerecht behandelt"

SID
Montag, 09.09.2013 | 14:28 Uhr
Robert Tesche war zuletzt an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen
© getty
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Superliga
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der beim Bundesligisten Hamburger SV ausgemusterte Mittelfeldspieler Robert Tesche fühlt sich von der sportlichen Leitung seines Klubs ungerecht behandelt.

"Für mich ist das nur schwer zu verstehen, da ich mir nichts zuschulden kommen lassen habe. Ich habe mich immer professionell verhalten, vernünftig trainiert und alles gegeben", sagte der 26-Jährige dem "Hamburger Abendblatt". Tesche und Gojko Kacar dürfen bei den Hanseaten im Gegensatz zu Michael Mancienne und Slobodan Rajkovic, die beim HSV ebenfalls auf dem Abstellgleis stehen, nur noch mit der U23 trainieren.

Es sei aus Vereinssicht legitim zu sagen, dass er nicht mehr ins Anforderungsprofil passe, sagte Tesche: "Aber der HSV wollte auf auf diese Weise mit aller Macht versuchen, den Spieler Tesche loszuwerden. Doch wenn man das unbedingt will, sollte man ihn ja auch anpreisen und nicht in der zweiten Mannschaft verstecken."

Sportdirektor Oliver Kreuzer hatte für Tesche nach einem Abnehmer gesucht, da Trainer Thorsten Fink nicht mehr mit ihm plant. "Es ist die schlimmste Situation, die einem Fußballer eigentlich passieren kann", sagte Tesche: "Aber im Profifußball ist viel Geld im Spiel, dann muss man auch damit umgehen."

Robert Tesche im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung