Calhanoglu: "Europa League? Schaffen wir!"

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 04.09.2013 | 10:42 Uhr
Hakan Calhanoglu (M.) hat mit dem HSV in den nächsten Jahren große Ziele
© getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Hakan Calhanoglu sieht nach dem 4:0-Erfolg über Eintracht Braunschweig am 4. Spieltag der Bundesliga, bei dem er einen Doppelpack erzielte, die Tür in Richtung Europa wieder geöffnet. Zudem kommentierte er den Vergleich zu Mesut Özil und betonte, Rafael van der Vaart beerben zu wollen.

"Wir schaffen das, ich weiß es", sagte Calhanoglu im Gespräch mit "Sport Bild" über die Qualifikation zur Europa League, die bei den Rothosen vor Saisonbeginn als Ziel ausgegeben wurde. Was folgte, waren ein 3:3 auf Schalke und zwei bittere Pleiten, ehe das 4:0 gegen Braunschweig zuletzt wieder etwas Ruhe beim HSV reinbrachte.

"Nach dem Abstieg mit Karlsruhe habe ich gesagt, dass wir wieder aufsteigen. Auch da haben alle den Kopf geschüttelt, aber es hat geklappt", sieht der türkische Juniorennationalspieler auch den Bundesliga-Dino mit allen Chancen auf das internationale Geschäft.

Calhanoglus Bauchgefühl sagt ja zu Europa

"Ich habe den Aufstieg gefühlt, und jetzt sagt mein Bauch mir, dass auch wir unsere Ziele erreichen werden", machte der 19-Jährige den Anhängern des HSV Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison, betonte jedoch: "Aber es ist kein Versprechen."

Als Versprechen für den HSV gilt Calhanoglu selbst. Der gebürtige Mannheimer erzielte in der vergangenen Saison 17 Tore für Karlsruhe, gab zwölf Assists und wurde zum Drittligaspieler der Saison gewählt - Vergleiche mit Mesut Özil folgten unweigerlich. "Von unseren Anlagen gibt es schon Parallelen", so der HSV-Profi.

Jedoch betonte der Youngster, ein eigenständiger Spieler zu sein: "Ich bin Hakan, nicht Özil. Und mein Ziel ist es, einmal eigene Spuren zu hinterlassen." Bei den Hanseaten soll er zum Nachfolger von Rafael van der Vaart aufgebaut werden. "Wenn Rafael seine Karriere beendet, will ich seinen Platz auf der 10. Bis dahin ist es für mich egal, wo ich eingesetzt werde", so Calhanoglu.

Hakan Calhanoglu im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung