Castro: "Sollte mehr nach Leistung gehen"

Von Marco Heibel
Donnerstag, 19.09.2013 | 15:51 Uhr
Gonzalo Castro wurde seit 2007 nicht mehr zur Nationalmannschaft eingeladen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
Live
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Der Leverkusener Mittelfeldallrounder Gonzalo Castro hat Bundestrainer Joachim Löw vorgeworfen, das Leistungsprinzip bei Nominierungen für die Nationalmannschaft nicht immer an die erste Stelle zu setzen. Den Verein zu wechseln, um seine Chancen zu erhöhen, kommt für den 26-Jährigen allerdings nicht infrage.

"Natürlich findet es in der Öffentlichkeit ein gewaltiges Echo, wenn Uli Hoeneß jemanden vorschlägt. Ich finde insgesamt, dass es mehr nach Leistung gehen sollte, weniger über die mediale Positionierung", sagte Castro im Interview mit dem Fußballmagazin "11Freunde".

Der Allrounder ist sich sicher, dass er unter gewissen Umständen größere Chancen auf einen Platz im DFB-Kader gehabt hätte: "Wenn ich irgendwann zu einem anderen Klub gewechselt wäre, würde ich heute vielleicht auch in der Nationalmannschaft spielen." Allerdings sei dieser Schritt für ihn nie infrage gekommen: "Ich wechsle doch nicht den Verein, nur um in der Nationalelf spielen zu können."

WM-Traum lebt dennoch weiter

Obwohl er nicht mehr mit einer Einladung rechnet, bleibt eine Turnier-Teilnahme ein Traum für den fünfmaligen Nationalspieler: "Die WM ist nach wie vor mein großes Ziel, darauf arbeite ich in dieser Saison hin. Dass es schwierig wird, noch auf den Zug aufzuspringen, weiß ich. Ich bin kein Träumer."

Gonzalo Castro absolvierte bisher 239 Bundesliga-Spiele für Bayer Leverkusen. Zur Nationalmannschaft wurde er trotz seiner Vielseitigkeit zuletzt 2007 eingeladen.

Gonzalo Castro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung