Vorschau: FC Schalke 04 - Bayern München

Mit dem Spitzenspiel zurück in den Alltag

SID
Donnerstag, 19.09.2013 | 12:37 Uhr
Kevin-Prince Boatengs (2.v.l.) Verpflichtung leitete den Schalker Aufschwung ein
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern - Bayer: Die Highlights
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
J1 League
Live
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Mit zwei Siegen in der Champions League Woche im Rücken treffen sich Schalke und Bayern zum Abschluss des Bundesliga-Samstages. Schalke will dabei einen Geburstag feiern, die Bayern es dagegen wieder einmal Sammer zeigen (Sa., ab 18:30 im LIVE-TICKER).

Zurück in den Bundesliga-Alltag lautet die Parole für Schalke 04 und den FC Bayern München im Spitzenspiel am Samstag. Beide gehen mit souveränen 3:0-Heimsiegen aus der Champions-League in die Partie in der Veltins Arena.

In der Bundesliga lief es indes nur für die Bayern - trotz eines Remis in Freiburg- planmäßig, während sich die Schalker nach misslungenem Start erst jetzt dank zweier Siege an die Spitzengruppe der Tabelle herantasten. Dabei sind Siege gegen Bayer Leverkusen und bei Mainz 05 aller Ehren wert.

Schalke wird zum Serientäter

Der Champions-League-Erfolg gegen Steaua Bukarest war somit der vierte Sieg in Folge für die Königsblauen, zudem spielten sie zum dritten Mal hintereinander zu null. Dabei tat sich Schalke gegen den Bukarester Abwehrriegel lange schwer, erst nach 67 Minuten leitete Atsuto Uchida den Sieg mit einer verunglückten Flanke ein. Die Bayern werden mit Sicherheit keinen Beton a la Steaua anrühren, doch an der Chancenverwertung muss vor dem 6. Spieltag sicher noch gefeilt werden.

"Gegen die Bayern müssen wir besser spielen als heute", erkannte dementsprechend auch Julian Draxler gegenüber "derwesten.de". Draxler hat auch persönliche Gründe für einen Sieg gegen die Bayern - er feiert am Freitag seinen 20. Geburtstag. Eine große Sause wird es am Ehrentag jedoch nicht geben: "Ich werde schön im Hotel bleiben", schließlich gäbe es "Foto-Handys und Facebook". So hoffen er und die Schalker Spieler, Verantwortlichen und Fans auf eine Vertagung der Feier auf den Samstag.

Ihr wollt beim Topspiel auf Schalke dabei sein? Dann sichert Euch HIER die letzten Tickets!

Keller wird wohl dem Team vertrauen, dass gegen Bukarest überzeugte. Vor allem Torschütze Kevin-Prince Boateng macht den Unterschied derzeit aus. Er hat der Mannschaft neues Selbstbewusstsein eingehaucht. Das weiß auch Ex-Schalker Manuel Neuer: "Zu einhundert Prozent" mache Boateng Schalke stärker.

Bayern: Wer keine Probleme hat...

Beim FC Bayern München herrschte dagegen besonders vor dem Sieg gegen ZSKA künstliche Aufregung. Dank Sportvorstand Matthias Sammer, der nach dem 2:0 gegen Hannover mal wieder die Zeit für einen Weckruf gekommen sah.

Das stieß bei seinen Vorgesetzten nicht auf Begeisterung: "Ich bewerte die Kritik als Phantom-Diskussion", erklärte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß erklärte, Sammer müsse aufpassen, dass sich eine solche Rede nicht abnutze. Beide wollen mit dem Sportvorstand ein Gespräch führen.

Die Mannschaft antwortete auf die Kritik, sie verstecke sich hinter Trainer Pep Guardiola, mit einer gelungenen Leistung zum Champions League-Auftakt. "Wir brauchen nicht zu sagen, das war der Sammer-Effekt. Das war der Effekt der Mannschaft", erklärte Abwehrspieler Jerome Boateng der Welt. Auch gegen Schalke soll dieser Effekt wieder wirken - ohne vermeintliche Brandrede.

Bei der Rückkehr von Neuer an seine alte Wirkungsstätte könnte Guardiola auf die Elf gegen Moskau vertrauen. Die Langzeitverletzten Götze, Alcantara und Javi Martinez sind noch nicht an Bord, auch Bastian Schweinsteiger wird wohl nur als Joker fungieren. Sollte der Trainer rotieren lassen, könnten Daniel van Buyten und Xherdan Shaqiri in die Startelf rücken.

Der 6. Bundesliga-Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung