Nach Kritik aus Brasilien

Dante: Start "nicht einfach für mich"

Von Stefan Petri
Mittwoch, 25.09.2013 | 11:41 Uhr
Dante ist unter Pep Guardiola fester Bestandteil der Startelf der Bayern
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Bayern Münchens Abwehrspieler Dante hat zugegeben, dass der Saisonstart für ihn aufgrund von Kritik aus seiner Heimat Brasilien nicht leicht gewesen sei. Die Kritik von Sportvorstand Matthias Sammer sei "kein Problem", die Abwehrarbeit unter Pep Guardiola sei allerdings noch anspruchsvoller geworden.

Zu Saisonbeginn wusste der 29-Jährige, der beim Triple-Gewinn unter Jupp Heynckes zu den Säulen der Mannschaft gehört hatte, teilweise nicht zu überzeugen, dementsprechend gab es Kritik. Seine Vorbereitung sei nach dem Confed-Cup viel zu kurz gewesen, erklärt Dante im Interview mit der "Sport Bild": "Das hat keiner gesagt, keiner geschrieben." Andere Leistungsträger in der Presse seien rücksichtsvoller behandelt worden. "Es war sehr hoher Stress in Brasilien", erinnert sich der Brasilianer, "es war nicht einfach für mich".

Zudem seien die Anforderungen an die Innenverteidigung im neuen System von Guardiola gestiegen: "Ja, wir müssen noch konzentrierter sein", gibt Dante zu. "Wir stehen höher als letzte Saison, da muss man in jeder Situation hellwach sein, damit man keinen Stürmer durchlässt." Es sei "mehr Risiko" im Spiel.

Allerdings lasse der Spanier auch mit sich reden: "Wenn wir mit Pep Guardiola sprechen und sagen, dass wir eine Idee nicht so gut finden, dann versteht er das auch", betont der Innenverteidiger. "Er ist offen für alles."

Über Sammer-Kritik "nachdenken"

Den Rüffel von Sportvorstand Matthias Sammer über eine zu lasche und emotionslose Spielweise sei kein Problem. "Wenn wir so etwas hören, müssen wir darüber nachdenken. Und danach geht es weiter", erklärte der siebenfache Nationalspieler. "Unser Team ist erfahren. Wir hören Kritik, wir überlegen, denken natürlich darüber nach." Das Team sei sich darüber im Klaren, was es besser machen muss.

Dante im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung