Beck: Lieber Spektakel als mauern

Von Marco Heibel
Montag, 30.09.2013 | 11:09 Uhr
Andreas Beck spielt seit 2008 für 1899 Hoffenheim
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

36 Tore sind in den sieben Bundesligaspielen mit Beteiligung von 1899 Hoffenheim bereits gefallen. Kapitän Andreas Beck zieht die spektakuläre Spielweise mit vielen Toren und Gegentoren dem Catenaccio vor. Allerdings beklagt der 26-Jährige auch, dass der Klub mit ein wenig mehr Effizienz in der Tabelle noch besser dastehen könnte.

"Letzte Saison gab es eine Phase unter Marco Kurz, in der wir ganz wenige Tore bekamen, aber dann leider auch unfassbare Probleme nach vorne hatten. Dann lieber attraktiven Fußball und den offenen Schlagabtausch", sagte Beck dem "Kicker" und befürwortete damit die offensive Gangart, die bislang in jeweils 18 Tore und Gegentore gemündet hat.

Unzufrieden zeigte sich der Ex-Nationalspieler allein mit der Effizienz in manchen Spielen: "Unsere Punktausbeute könnte besser sein. Aber wir hatten auch schon viele Phasen in der Saison, in der wir unser Gesicht gezeigt haben: riskant, forsch, vielleicht auch ein wenig übermütig. Wir sind noch nicht so abgezockt, dass uns zwei Chancen reichen, um ein Spiel zuzumachen."

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen.

1899 belegt mit neun Punkten derzeit den zehnten Tabellenplatz. Die TSG erzielte in sechs seiner sieben Saisonspiele mindestens zwei Tore, kassierte aber auch bereits fünfmal mindestens zwei Gegentore.

Andreas Beck im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung