wird geladen
Fussball

Im Zeichen der Doppelpacker

Von SPOX
So sieht die SPOX Top-11 des 7. Spieltags aus
© SPOX

Durch seinen ersten Bundesligatreffer schaffte es Andre Hahn auch gleich in die SPOX Top-11 des 7. Spieltags. An seiner Seite: ein 17-jähriges HSV-Talent und einige Doppelpacker.

Thorsten Kirschbaum (VfB Stuttgart): Starker Auftritt des Ulreich-Vertreters. Verhinderte in der ersten Hälfte mit einigen Paraden den Rückstand gegen Braunschweig und war dadurch mitverantwortlich für den klaren VfB-Sieg.

Carlos Zambrano (Eintracht Frankfurt): Der Peruaner war meist auf der Höhe, gewohnt zweikampfstark und extrem bissig. Ab und an mit gefährlichen Ausflügen in die gegnerische Hälfte. Folgte Lasogga über weite Wege und war vor allem dann zur Stelle, wenn es gefährlich wurde - wie bei Beisters Hereingabe in der ersten Hälfte, als Zambrano mit einer heroischen Grätsche vor dem einschussbereiten Lasogga zur Ecke klärte.

Mats Hummels (Borussia Dortmund): Wurde eigentlich nicht großartig gefordert. Aber wenn, dann war er da. Eröffnete von hinten in Beckenbauer-Manier das Spiel des BVB. Besonders erwähnenswert ist sein Außenristpass auf Lewandowski vor dem Elfmeter.

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Jonathan Tah (Hamburger SV): 17 Jahre und schon so cool. Machte keinen einzigen Fehler, war resolut im Zweikampf und wirkte sehr abgeklärt. Sehr, sehr starke Vorstellung des Youngsters.

Marco Russ (Eintracht Frankfurt): War fast immer im Mittelpunkt des Geschehens. Meldete van der Vaart fast komplett ab und traf zum zwischenzeitlichen 2:1. Trotz ungewohnter Position ein sehr guter Auftritt.

Eljero Elia (Werder Bremen): Was ein Comeback. Erzielte sein erstes Tor seit Dezember 2010 und legte dann mit einem Traumtor noch nach. Leider reichte es am Ende doch nicht.

Hiroshi Kiyotake (1. FC Nürnberg): Gerade in der zweiten Hälfte der beste Mann auf dem Platz in Bremen. Immer anspielbar, ungemein beweglich. Traumhaftes Anspiel auf Hlousek vor dem 3:3.

Sami Allagui (Hertha BSC): Drehte innerhalb von 45 Minuten die Partie. Nach seiner Einwechselung traf er direkt doppelt und belebte das Berliner Offensivspiel ungemein.

Andre Hahn (FC Augsburg): Der schnellste Spieler der Bundesliga erzielte seinen ersten Treffer im Oberhaus. War wie immer viel unterwegs und dadurch auch oft gefährlich auf der rechten Seite.

Max Kruse (Borussia Mönchengladbach): Ein Tor, ein Assist. Fast schon der typische Kruse. Das Herzstück der Gladbacher Offensive. Wunderbarer Treffer gegen den FCA. Hat zurecht gute Chancen auf einen Einsatz im DFB-Team in den kommenden Quali-Spielen.

Robert Lewandowski (Borussia Dortmund): Ihn lässt das Theater um seine Person scheinbar völlig kalt. Überragendes erstes Tor gegen Freiburg, artistisch bei seinem zweiten Treffer. Es macht Spaß ihm zuzuschauen.

Der 7. Spieltag in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung