Fussball

Hilbert: "Können auf jeden Fall etwas erreichen"

Von Martin Grabmann
Freitag, 30.08.2013 | 09:59 Uhr
Roberto Hilbert (l.) ist zufrieden mit seinem Einstand bei Bayer Leverkusen
© getty

Roberto Hilbert ist mit seinem Einstand bei Bayer Leverkusen mehr als zufrieden. Nach drei Jahren in der Süper Lig bei Besiktas ist der Mittelfeldspieler vor allem froh, wieder zurück in Deutschland zu sein.

"Es ist natürlich meine Heimat, und die Bundesliga ist mittlerweile die beste Liga der Welt. Jeden Spieler reizt es, hier zu spielen. Für mich kam das Angebot von Bayer Leverkusen genau richtig. Da habe ich dann auch nicht lange gezögert", erklärte Hilbert im Interview mit "goal.com".

In seinem neuen Klub habe er sich schnell eingelebt und will nun in allen Wettbewerben oben mitspielen: "Eine Prognose kann man nicht wirklich fällen, weil die Saison einfach noch sehr jung ist. Aber ich bin davon überzeugt, dass wir eine gute Qualität und viel Potenzial in der Mannschaft haben. Wenn wir weiter so konzentriert sind, gut und hart arbeiten, dann können wir etwas erreichen - auf jeden Fall!"

Hilbert ist entspannter geworden

Dabei könne Hilbert der Mannschaft vor allem durch seine Erfahrungen helfen, die er seit seiner Zeit beim VfB Stuttgart gemacht habe. "In Stuttgart habe ich in vielen Dingen einfach Anfängerfehler begangen. Man muss immer 100 Prozent bei der Sache sein, aber es gehört auch eine gewisse Entspanntheit dazu. Man muss die Dinge auch mal mit Humor nehmen und nicht so ernst", betonte der 28-Jährige.

Das helfe auch dabei, mentale Blockaden loszuwerden und die volle Leistung bringen zu können: "Du brauchst natürlich auch eine gewisse Qualität am Fuß. Aber es ist auch vieles eine mentale Sache. Die Stimmungen schwanken zwischen Positiv und Negativ. Gerade wenn es schlecht läuft, ist es hart. Aber wenn der Knoten einmal geplatzt ist, dann schwingt alles um."

"Schalke ist eine richtig gute Mannschaft"

Für das Spiel beim FC Schalke 04 am Samstagabend zeigte sich Hilbert nach drei Siegen aus den ersten drei Partien zuversichtlich. "Ich glaube, wenn wir unser Spiel durchbringen und unsere Qualität auf den Platz bringen, dann kann die Stimmung auf Schalke sehr schnell kippen. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass Schalke einen absoluten Top-Kader hat. Das ist eine richtig gute Mannschaft", so Hilbert.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler wechselte zu Saisonbeginn von Besiktas zu Bayer Leverkusen, wo er zuletzt von 2006 bis 2010 für den VfB Stuttgart aktiv war. Für seinen neuen Klub absolvierte Hilbert bislang zwei Pflichtspiele.

Roberto Hilbert im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung