Duell der Eintracht-Fehlstarter

SID
Freitag, 23.08.2013 | 23:32 Uhr
Trainer Armin Veh und Alex Meier hoffen gegen Braunschweig auf die ersten drei Punkte
© getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Die Eintracht zwischen Braunschweig und Frankfurt geht dieser Tage sogar so weit, dass sie gemeinsam aus dem Tabellenkeller grüßen. Jeweils null Punkte und nur ein erzieltes Tor stehen zu Buche. Der Unterschied dabei: Frankfurt steht nach dem 1:6-Debakel gegen Hertha BSC zum Saisonstart auf dem 18. Platz - der Aufsteiger verlor beide Partien mit nur einem Tor und steht auf einem Nichtabstiegsplatz.

Das war es allerdings mit den Gemeinsamkeiten. Braunschweig fand sich mit dem Abstiegskampfes bereits zu Saisonbeginn ab. Beim kommenden Gegner erwartete man deutlich mehr. Immerhin die Reisestrapazen der Europa League lohnten sich - konnte man doch beim 2:0-Auswärtserfolg Selbstvertrauen tanken.

aufstellungen So wollen Braunschweig und Frankfurt spielen

Weniger Stress dagegen bei Braunschweig, das sich wie die Wochen zuvor in Ruhe auf die Begegnung am Sonntag vorbereiten konnte.

Braunschweig: In der Ruhe liegt die Kraft

''Wir machen uns nicht verrückt wegen irgendwelcher Punkte, die wir noch nicht haben'', so Torhüter Daniel Davari gegenüber bundesliga.de. Unruhe von außen lässt man nicht zu, auch die im Profifußball unübliche Rotation auf der Torhüterposition macht Braunschweig besonders.

''Hier herrscht ein super Teamgeist'', fasst Jan Hochscheidt auf der Vereinshomepage einen Standortvorteil zusammen. Dass es in der Mannschaft aber nicht zu ruhig wird, schreibt der Neuzugang aus Aue vor allem Torsten Lieberknecht zu. ''Der Trainer wird uns optimal auf die andere Eintracht vorbereiten. Er wird seinen Matchplan bereits haben und uns so darauf einstellen, dass wir drei Punkte holen können.''

Die erkennbare Leistungssteigerung soll nun erste Früchte tragen. ''Es ist an uns, neben der Analyse der Fehler auch die vielen positiven Aspekte mitzunehmen'', so Hochscheidt.

Frankfurt: Raus aus dem Keller

Bei Eintracht Frankfurt steht in dieser Woche vieles, wenn nicht alles, im Zeichen der Europa League. Die Reise nach Baku ist allein schon aufgrund der Entfernung eine Strapaze, mit einem Wochenspiel in den Knochen lässt sich die Bundesliga zudem auch nicht mehr ganz so leicht angehen, wie in der vergangenen Saison. Für die Hessen zählt dennoch nur eins: Raus aus dem Keller.

Helfen soll dabei Neuzugang Vaclav Kadlec. Der Tscheche konnte nach langem Hin und Her von Sparta Prag losgelöst werden. Hübner: ''Es ist der beste Weg für den Spieler, zur Eintracht zu kommen. Davon haben wir auch Prag überzeugt'."

Kadlec soll schon am Sonntag mit dem Adler auf der Brust auflaufen. Ohne Frage hat man in der Offensive große Qualitäten, das Spiel gegen den FC Bayern und in Baku zeigte auch, dass der Saisonauftakt in Berlin ein Ausrutscher gewesen sein könnte. Die Formkurve zeigt nach oben, Fortsetzung in Braunschweig?

Der 3. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung