Eklat bei Bayern-Vorstellung

Mario Götze sorgt mit Nike-Shirt für Ärger

Von Nikolai Mende
Dienstag, 02.07.2013 | 19:04 Uhr
Gute Miene zum Marken-Spiel: Mario Götze mit "dem" T-Shirt und seinem künftigen Trikot
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Mario Götze hat bei seiner offiziellen Vorstellung beim FC Bayern München für Schlagzeilen gesorgt. Der Neuzugang trug ein T-Shirt seines Privatausrüsters Nike, obwohl der Rekordmeister einen Vertrag mit Adidas hat.

"Die Bilder von der heutigen Pressekonferenz mit Mario Götze haben uns negativ überrascht", zeigte sich Adidas-Sprecher Oliver Brüggen erstaunt: "Vertraglich ist das natürlich nicht zulässig, da es sich um einen offiziellen Termin des Adidas-Partners FC Bayern München handelt. Wir haben das bereits mit dem FC Bayern München besprochen."

Götze, der aufgrund seines privaten Vertrags zwar während der Spiele für den FC Bayern Fußballschuhe von Nike tragen darf, habe durch sein Shirt gegen den exklusiven Ausrüstervertrag verstoßen. Adidas ist zudem Anteilseigner beim Rekordmeister.

Bayern-Entschuldigung bei Adidas

Die Münchner entschuldigten sich umgehend beim Sportartikelhersteller. "Dieses T-Shirt ist uns in der allgemeinen Hektik durchgegangen, das ärgert uns selbst und wir bedauern das sehr. Wir haben Adidas versichert, dass dies nicht mehr vorkommen wird", so FCB-Mediendirektor Markus Hörwick.

Mario Götze steht seit 1. Juli offiziell beim Triple-Sieger unter Vertrag und kostete rund 37 Millionen Euro Ablöse.

Mario Götze im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung