Nach Kritik von Martin Kind

Slomka reagiert: In Zukunft weniger Testspiele

SID
Mittwoch, 17.07.2013 | 14:04 Uhr
Mirko Slomka will in Zukunft das Pensum an Testspielen herunterschrauben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Angesichts der massiven Verletzungsprobleme bei Hannover 96 hat Trainer Mirko Slomka ein Umdenken bei der Planung der Saisonvorbereitung angekündigt.

"Der Verein ist zu viele Verpflichtungen eingegangen. Die Belastung ist zu hoch", sagte Slomka der "Bild": "In Zukunft müssen wir in der Sommervorbereitung konsequent sein und die ersten zehn Tage gar kein Spiel machen, um das Verletzungsrisiko zu senken." Mit bislang acht Testspielen in den bisherigen drei Wochen der Vorbereitung ist Hannover unter den 18 Bundesligisten Ligaspitze.

Zuvor hatte 96-Präsident Martin Kind die sportliche Leitung um Trainer Slomka und Sportdirektor Dirk Dufner unter Druck gesetzt und eine Analyse der vielen verletzungsbedingten Ausfälle gefordert. 13 Verletzte beim Start ins zweite Trainingslager der Saison im österreichischen Stegersbach seien "nicht akzeptabel".

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Fünf Spieler (darunter auch Angreifer Didier Ya Konan) sind gar nicht erst mit ins Burgenland gereist. Bereits in der vergangenen Saison hatten sich bei den Niedersachsen Muskelverletzungen gehäuft.

Mirko Slomka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung