Vorschau, 31. Spieltag

Rhein-Main-Derby um Europa

Von Martin Grabmann
Samstag, 27.04.2013 | 23:24 Uhr
Das Hinspiel gewannen die Mainzer klar mir 3:1 - die Scharte will die Eintracht auswetzen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Am 31. Spieltag der Bundesliga treffen am Sonntagmittag der FSV Mainz 05 und Eintracht Frankfurt im Rhein-Main-Derby aufeinander (15.15 Uhr im LIVE-TICKER). Die Frankfurter wollen an den Sieg gegen Schalke 04 anknüpfen, während Mainz bereits um die letzte Chance für Europa kämpft.

Drei Niederlagen in Folge, fünf Spiele ohne Sieg, Tabellenplatz neun. Die jüngste Krise der Mainzer hat ihre Wirkung hinterlassen, vom europäischen Wettbewerb wird nur noch leise gesprochen. Ausgerechnet in dieser Saisonphase kommt der Lokalrivale aus Frankfurt in die Coface Arena, gleichzeitig als Tabellensechster ein großer Konkurrent im Kampf um die Europa League.

"Ich empfinde es als Chance, dieses Spiel jetzt zu haben", betonte allerdings der Mainzer Trainer Thomas Tuchel. "Das ist ein Spiel, bei dem wir uns und unseren Fans viel zurückgeben können." Tuchel sieht den Druck des Derbys als Möglichkeit, an die Erfolge der Hinrunde anzuknüpfen. Entsprechend selbstbewusst gibt der Trainer das Ziel für Sonntag aus: "Wir wollen gewinnen! Nichts anderes."

Einsatz von Soto fraglich

Noch nie hat Mainz unter Tuchels Leitung vier Bundesligaspiele hintereinander verloren, gegen die auswärtsschwachen Frankfurter soll das auch diesmal so bleiben. Um den dritten Sieg in Folge gegen die Eintracht perfekt zu machen, setzt der 39-Jährige auf Nicolai Müller und Adam Szalai, die für Marcel Risse und Nikita Rukavytsya in die Startformation rücken.

Neben den sicheren Ausfällen von Heinz Müller, Jan Kirchhoff, Chinedu Ede und Eric Maxim Choupo-Moting ist Elkin Soto mit muskulären Problemen fraglich, Julian Baumgartlinger wird wohl im defensiven Mittelfeld auflaufen.

Schlechte Auswärtsbilanz gefährdet gute Saison der Eintracht

Während Mainz bereits um die letzte Chance für Europa kämpft, hat sich Eintracht Frankfurt mit einem 1:0 gegen den FC Schalke 04 etwas Luft verschafft. Trotzdem droht die anhaltende Auswärtsschwäche die Qualifikation für die Europa League noch zu verhindern. In den fünf letzten Auswärtsspielen gewann die Mannschaft von Trainer Armin Veh nur bei Tabellenschlusslicht Greuther Fürth, in den anderen vier Partien gelang kein einziger Treffer.

Gerade Mainz scheint ein schlechter Ort zu sein, diese Serie zu brechen, denn in den bisherigen acht Ligabegegnungen in der rheinland-pfälzischen Hauptstadt konnte die Eintracht nicht gewinnen. Der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen bemühte sich deshalb in der "Frankfurter Rundschau", die Wichtigkeit eines Sieges herunterzuspielen: "Die Mainzer müssen gewinnen, wenn sie noch Chancen auf einen internationalen Startplatz haben wollen. Wir wären mit einem Unentschieden absolut zufrieden."

Noch kein Sieg ohne Zambrano

Nach überstandener Bänderdehnung im Knöchel steht Alex Meier vor einer Rückkehr in den Kader, auch Sebastian Jung ist nach seiner Gelbsperre wieder dabei. Sebastian Rode trat unter der Woche nach einem Schlag auf das Knie im Training etwas kürzer, sein Einsatz ist allerdings nicht in Gefahr.

Fehlen wird dagegen neben den verletzten Kevin Trapp und Pirmin Schwegler auch Carlos Zambrano nach seiner zehnten Gelben Karte. Ohne den peruanischen Innenverteidiger konnte die Elf von Armin Veh in dieser Saison noch kein einziges Spiel gewinnen. Sollte Frankfurt ohne Zambrano erneut ohne Sieg bleiben, droht ein Abrutschen auf Tabellenplatz acht, eine Position vor Mainz 05.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

FSV Mainz 05: Wetklo - Pospech, Svensson, Noveski, Junior Diaz - Baumgartlinger, Zimling, Malli, Ivanschitz - N. Müller, Szalai

Eintracht Frankfurt: Nikolov - Jung, Russ, Anderson, Oczipka - Stendera, Rode, Aigner, Meier, Inui - Matmour

Der 31. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung