Führen Formschwankungen zu Zweifel am Dänen?

Wolfsburgs Kjaer: Würde Wechsel akzeptieren

Von Adrian Bohrdt
Montag, 08.04.2013 | 16:11 Uhr
Simon Kjaer "will einfach nur Fußball spielen". Ob das beim VfL Wolfsburg weiter möglich ist?
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Verlässt Simon Kjaer den VfL Wolfsburg? Die Zukunft des Verteidigers ist nach wie vor offen, allerdings gab Kjaer jetzt zu, dass er sich gegen einen Transfer nicht wehren würde.

Besonders die Formschwankungen des Innenverteidigers hatten beim VfL Zweifel ausgelöst, ob man auch in der kommenden Saison auf ihn setzen will. Beim 1:1 in Leverkusen am Wochenende etwa hatte der 34-fache dänische Nationalspieler zunächst den Gegentreffer verschuldet, um anschließend den Ausgleich zu erzielen.

"Ich habe mit Herrn Allofs gesprochen und dann gucken wir, was er will und was der Trainer will. Ich bin sehr gerne in Wolfsburg und fühle mich wohl. Aber wenn er sagt, ich muss weggehen, dann akzeptiere ich das", erklärte Kjaer im "NDR".

Vertrag bis 2014

Er wolle keine Probleme machen, sondern nur Fußball spielen, so Kjaer weiter. Der 24-Jährige, dessen Vertrag beim VfL noch bis Sommer 2014 läuft, kommt in dieser Saison auf 18 Startelfeinsätze in der Bundesliga.

Simon Kjaer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung