Nach Rücktritt von Präsident Mäuser

Bobic: "Riesenchance für einen Neuanfang"

SID
Donnerstag, 11.04.2013 | 16:52 Uhr
Der neue Sportvorstand möchte beim VfB in Zukunft "einige Sachen schneller vorantreiben"
© getty
Advertisement
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
Rom -
Bologne
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Club Brugge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Der strikte Sparkurs beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart könnte unter dem neuen Sport-Vorstand Fredi Bobic etwas gelockert werden. Es werde nun an ihm liegen, "dass wir in der neuen Saison mehr Quantität und Qualität haben", sagte Bobic am Donnerstag.

Er werde zwar keine Dinge machen, "die den Verein an die Wand fahren", aber der VfB könne künftig "einige Sachen schneller vorantreiben".

Die Stuttgarter hatten vor der laufenden Saison nur 300.000 Euro für neue Spieler ausgegeben, die niedrigste Summe aller Bundesligisten, und sie mussten zuletzt der Dreifachbelastung mit Liga, Pokal und Europa League Tribut zollen. "Die Saison hat gezeigt, was wir im Sommer befürchtet hatten", sagte der 41 Jahre alte Bobic.

Der frühere Profi ist nach dem Rücktritt des umstrittenen Präsidenten Gerd E. Mäuser zum 3. Juni der neue starke Mann beim VfB. Sein Amt als Sport-Vorstand sei "eine verantwortungsvolle Aufgabe mit noch mehr Pflichten".

Mitgliederversammlung Ende Juli

Die Neuwahl des Präsidenten erfolgt auf einer ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins am 22. Juli. Bis dahin hofft Bobic, "dass wir die Sache sauber zu Ende bringen", ohne dass der Verein weiter beschädigt werde. Es biete sich für den VfB "eine Riesenchance für einen Neuanfang".

Die Suche nach einem Präsidenten gestaltet sich aber anscheinend schwierig. Ex-Präsident Erwin Staudt hatte bereits abgewunken, und nun erklärte auch Wolfgang Kuhn, Sprecher des Vorstandes der Südwestbank, im Gespräch mit den Stuttgarter Nachrichten (Freitagausgabe), er stehe nicht zur Verfügung.

Hoeneß und Ohlicher mögliche Kandidaten

Im Gespräch sollen dagegen weiter die früheren VfB-Spieler Dieter Hoeneß und Hermann Ohlicher sein. "Die Person muss zum VfB passen, gut vernetzt sein und Ruhe in den Verein bringen", sagte Bobic.

Der Abschied Mäusers, der laut offiziellen Angaben im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat erfolgt, hatte sich in den vergangenen Tagen angedeutet. Vorausgegangen waren eine außerordentliche Sitzung des Aufsichtsrates am 6. April sowie weitere Gespräche. Der Führungsstil des ehemaligen Porsche-Managers Mäuser hatte wiederholt interne sowie öffentliche Kritik hervorgerufen. Er war seit 2011 im Amt. Die Berufung von Ex-Nationalspieler Bobic erfolgte im Aufsichtsrat einstimmig.

Alles zum VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung