"Schauen was man verändern kann"

Thorsten Fink sortiert beim HSV aus

Von Alexander Maack
Dienstag, 30.04.2013 | 10:50 Uhr
Thorsten Fink will den Kader der Hamburger im Sommer durch einige Transfers verbessern
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Thorsten Fink fordert nach einer erneuten Niederlage des HSV beim FC Schalke 04 Verstärkungen für die kommende Saison. Er will Spieler aussortieren und fordert Neuzugänge mit mehr Qualität.

Die 1:4-Pleite in Gelsenkirchen soll Folgen für die Mannschaft haben. Fink hat genug von den schwankenden Leistungen seiner unmotivierten Profis. "Ich werde die Jungs bis zum Saisonende genau beobachten", zitiert die "Bild" den 45-Jährigen: "Dann werde ich dem Verein sagen, wen er meiner Meinung nach halten und wen er holen soll. Ich wünsche mir, dass der Verein das auch umsetzt."

Finks Worte sind ein deutliches Zeichen an Sportchef Frank Arnesen: Neue Top-Spieler sollen her. In Sturm und Abwehr besteht dringender Verbesserungsbedarf. Nur vier Bundesliga-Teams haben mehr Gegentore kassiert, nur fünf Mannschaften weniger Tore selbst erzielt.

Einen radikalen Umbruch soll es dennoch nicht geben. "Wir wollen den Kern so behalten", erklärte der frühere Bayern-Profi: "Es ist nicht so, dass die Mannschaft keine Qualität hat." Aktuell belegen die Hamburger Platz acht, die Qualifikation für den Europapokal ist damit immer noch möglich. "Wenn man aber ganz oben mitspielen will, fehlen Dinge. Man muss schauen, was man verändern kann", so Fink.

Siege gegen Wolfsburg, Hoffenheim und Bayer möglich

Bei einer verpassten Qualifikation für die Europa League dürfte für Neuzugänge beim finanzschwachen HSV allerdings kaum Geld vorhanden sein. "Unser Ziel muss sein, die Spiele gegen Wolfsburg, in Hoffenheim und gegen Leverkusen zu gewinnen. Das geht", sagte Fink deshalb.

Für das erste Duell gegen den VfL Wolfsburg hat der Trainer der Rothosen offenbar schon einen Schlachtplan. "Das ist eine Mannschaft, die Qualität hat. Sie hat jedoch in diesem Jahr auch Schwächen, ist zu schlagen", sagte Fink. Die Bilanz der jüngeren Vergangenheit dürfte allerdings keinen Mut machen. In den letzten zehn Spielen gelangen den Hamburgern nur zwei Siege bei den Wölfen.

Der Kader des Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung