Thorsten Fink sortiert beim HSV aus

Von Alexander Maack
Dienstag, 30.04.2013 | 10:50 Uhr
Thorsten Fink will den Kader der Hamburger im Sommer durch einige Transfers verbessern
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Thorsten Fink fordert nach einer erneuten Niederlage des HSV beim FC Schalke 04 Verstärkungen für die kommende Saison. Er will Spieler aussortieren und fordert Neuzugänge mit mehr Qualität.

Die 1:4-Pleite in Gelsenkirchen soll Folgen für die Mannschaft haben. Fink hat genug von den schwankenden Leistungen seiner unmotivierten Profis. "Ich werde die Jungs bis zum Saisonende genau beobachten", zitiert die "Bild" den 45-Jährigen: "Dann werde ich dem Verein sagen, wen er meiner Meinung nach halten und wen er holen soll. Ich wünsche mir, dass der Verein das auch umsetzt."

Finks Worte sind ein deutliches Zeichen an Sportchef Frank Arnesen: Neue Top-Spieler sollen her. In Sturm und Abwehr besteht dringender Verbesserungsbedarf. Nur vier Bundesliga-Teams haben mehr Gegentore kassiert, nur fünf Mannschaften weniger Tore selbst erzielt.

Einen radikalen Umbruch soll es dennoch nicht geben. "Wir wollen den Kern so behalten", erklärte der frühere Bayern-Profi: "Es ist nicht so, dass die Mannschaft keine Qualität hat." Aktuell belegen die Hamburger Platz acht, die Qualifikation für den Europapokal ist damit immer noch möglich. "Wenn man aber ganz oben mitspielen will, fehlen Dinge. Man muss schauen, was man verändern kann", so Fink.

Siege gegen Wolfsburg, Hoffenheim und Bayer möglich

Bei einer verpassten Qualifikation für die Europa League dürfte für Neuzugänge beim finanzschwachen HSV allerdings kaum Geld vorhanden sein. "Unser Ziel muss sein, die Spiele gegen Wolfsburg, in Hoffenheim und gegen Leverkusen zu gewinnen. Das geht", sagte Fink deshalb.

Für das erste Duell gegen den VfL Wolfsburg hat der Trainer der Rothosen offenbar schon einen Schlachtplan. "Das ist eine Mannschaft, die Qualität hat. Sie hat jedoch in diesem Jahr auch Schwächen, ist zu schlagen", sagte Fink. Die Bilanz der jüngeren Vergangenheit dürfte allerdings keinen Mut machen. In den letzten zehn Spielen gelangen den Hamburgern nur zwei Siege bei den Wölfen.

Der Kader des Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung