Umbruch bei Werder: Kölner Haie als Vorbild

Von Anil P. Polat
Donnerstag, 11.04.2013 | 18:13 Uhr
Thomas Eichin will bei Werder Bremen in Zukunft verstärkt auf eigene Talente setzen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Live
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Werder Bremens Geschäftsführer Thomas Eichin will den Umbruch seines Klubs weiter vorantreiben. Dabei will der 46-Jährige vermehrt auf junge und charakterstarke Spieler setzen und sich den Eishockeyklub Kölner Haie zum Vorbild nehmen.

"Beide Mannschaften spielten auf hohem Level und hatten plötzlich mit einem geringeren Etat umzugehen", sagte Ex-Haie-Boss Eichin gegenüber "Bild": "Natürlich ist Eishockey in Köln nicht eins zu eins mit Werder Bremen zu vergleichen. Aber in der damaligen Situation haben wir die richtigen Dinge gemacht. Es war nicht mehr angebracht, Stars zu holen, sondern passende Spieler mit großem Willen und Leidenschaft. Unsere hervorragende Jugendarbeit hat uns sehr geholfen. Viele heutige Nationalspieler gingen daraus hervor."

"Teamgeist und Willen"

Zukünftig will Eichin bei Werder daher noch mehr auf Talente setzen, um den zuletzt kriselnden Nordklub wieder auf Kurs zu bringen. Große Namen sollen dabei keine Rolle mehr spielen: "Teamgeist und Willen sind Eigenschaften, die wir brauchen."

Im Sommer hatte der ehemalige Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs den Kader bereits radikal umgebaut und etablierte Spieler wie Marko Marin, Claudio Pizarro und Tim Wiese ziehen lassen. Mit Kevin de Bruyne, Nils Petersen und Eljero Elia wurden bereits einige junge Spieler verpflichtet, doch bislang zahlte sich diese Personalpolitik nicht für die Bremer aus.

Derzeit steht das Team mit nur sieben Punkten Vorsprung vor den Abstiegsrängen auf Rang 14. Dennoch glaubt Eichin analog zu den Kölner Haien an die langfristige Wirkung seines Konzepts mit jungen, charakterfesten Profis: "Deshalb sind die Haie wieder so gut, nicht weil wir viel Geld ausgegeben haben."

Alle Infos zu Werder Bremen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung