Greuther Fürth plant für die 2. Liga

Schmidtgal und Nöthe verlassen Spielvereinigung

Von Stefan Petri
Donnerstag, 18.04.2013 | 10:54 Uhr
Heinrich Schmidtgal wird die Spielvereinigung genau wie Christopher Nöte im Sommer verlassen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Die SpVgg Greuther Fürth hat den Abschied von zwei Spielern bekanntgegeben: Linksverteidiger Heinrich Schmidtgal und Stürmer Christopher Nöthe werden den Verein im Sommer verlassen. Der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga hat mit Dominick Drexler aber auch einen Neuzugang zu vermelden.

In einer Pressemitteilung erklärte der Klub am Donnerstag, dass man den auslaufenden Vertrag mit Nöthe nicht verlängern werde.

Der 25-Jährige spielt seit 2009 für das Kleeblatt, blieb im bisherigen Saisonverlauf in elf Einsätzen jedoch ohne Treffer.

Schmidtgal hätte man dagegen gerne gehalten. "Leider können wir Heinrich in der kommenden Saison die Perspektive erste Liga wohl nicht mehr bieten. Wir haben uns sehr um ihn bemüht. Leider haben unsere Gespräche zu keinem Ergebnis geführt und wir wollten frühzeitig für Klarheit sorgen", erklärte der Sportliche Leiter Rouven Schröder. Der Vertrag des 27-jährigen kasachischen Nationalspielers läuft ebenfalls aus.

Drexler kommt von Rot-Weiß Erfurt

Dafür wird in der neuen Saison der Linksaußen Dominick Drexler von Rot-Weiß Erfurt zur Spielvereinigung stoßen.

Der 22-Jährige erhält einen Vertrag über zwei Jahre. "Dominick ist ein variabler Offensivspieler, der ein gutes Tempo und technische Qualitäten mitbringt. Schon im Sommer haben wir versucht ihn zu verpflichten. Wir sind froh, dass er uns bei unserem Neuanfang im Sommer nun zur Verfügung steht", so Schröder.

Fürth steht fünf Spieltage vor Schluss zwölf Punkte hinter dem Relegationsplatz 16. Am Sonntag könnte beim 1. FC Nürnberg auch die letzte theoretische Chance auf den Klassenerhalt in der Bundesliga verspielt werden.

Greuther Fürth im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung