Deutsch-Türke weiß von Interesse

Fenerbahce intensiviert Bemühungen um Tasci

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 17.04.2013 | 15:07 Uhr
Serdar Tasci könnte sich nach langer Zeit einen Wechsel in die Türkei vorstellen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Medienberichten zufolge verstärkt Fenerbahce Istanbul sein Werben um Innenverteidiger Serdar Tasci vom VfB Stuttgart. Der Europa-League-Halbfinalist soll bereit sein, die für Tasci festgeschrieben Ablösesumme zu bezahlen. Auch für den Deutsch-Türken würde sich ein Wechsel lohnen.

Wie die "Stuttgarter Zeitung" berichtet, hat Fenerbahce Istanbul bereits vor vier Wochen Kontakt zu dem Innenverteidiger aufgenommen. Dieser Kontakt soll in den vergangenen Tagen deutlich intensiviert worden sein.

"Ich weiß, dass Fenerbahce sehr an mir interessiert ist. Aber ich habe noch mit keinem aus Istanbul gesprochen", betonte Tasci allerdings.

Fenerbahce will fünf Millionen Euro zahlen

Anders soll es dem Bericht zufolge Tascis neuem Berater Ahmet Bulut gehen. Bulut arbeitet seit ebenfalls rund vier Wochen mit dem 25-Jährigen zusammen und hat gute Beziehungen zu den großen Klubs in Istanbul.

Wie die Zeitung weiter meldet, soll Fenerbahce darüber hinaus bereit sein, die in Tascis bis 2014 laufendem Vertrag festgeschriebene Auslands-Ausstiegsklausel von fünf Millionen Euro zu zahlen.

Lohnender Wechsel für beide Seiten

Zumindest finanziell dürfte sich der Wechsel für den Innenverteidiger in jedem Fall lohnen. Am Bosporus würde er wohl rund drei Millionen Euro netto verdienen, etwa den gleichen Betrag kassiert er beim VfB brutto.

Auch Fenerbahce hätte, neben den sportlichen Qualitäten des 14-maligen deutschen Nationalspielers, einen ganz besonderen Nutzen von einem Transfer: Während bisher maximal sechs ausländische Spieler eingesetzt werden dürfen, wird diese Zahl von der Saison 2014/15 an auf fünf Spieler reduziert.

Nur drei weitere Ausländer dürfen dann noch im Kader stehen. "Ich würde jedoch nicht unter diese Regelung fallen, weil ich auch einen türkischen Pass habe", erklärte Tasci.

Serdar Tasci im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung