Heynckes: Ribery muss sich kontrollieren

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 05.04.2013 | 15:04 Uhr
Auf der Bayern-Pressekonferenz äußerte Jupp Heynckes deutliche Kritik an Ribery und Vidal
© getty
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Superliga
Live
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Bayern-Trainer Jupp Heynckes fordert von Franck Ribery mehr Selbstbeherrschung. Beim 2:0-Sieg gegen Juventus Turin war der Franzose durch ein rüdes Foul gegen Arturo Vidal auffällig geworden.

Sieben Minuten vor Spielende hatte Ribery Vidal an der Seitenauslinie von hinten in die Wade getreten. Zuvor hatte der auch Ex-Leverkusener Vidal den Franzosen einige Male gefoult. Heynckes wollte das auf der Pressekonferenz am Freitag aber nicht als Ausrede gelten lassen: "Sie haben sich beharkt, aber was Franck gemacht hat, war völlig unnötig, das muss er reflektieren."

Weiter forderte der 67-Jährige von Ribery: "Da muss er sich kontrollieren." Allerdings sei auch der Chilene übermotiviert gewesen. "Wie er zur Sache gegangen ist, hier und da fast übers Ziel hinausgeschossen ist, damit habe ich gerechnet", erklärte Heynckes, der Vidal aus der gemeinsamen Zeit bei Bayer Leverkusen kennt.

Schiedsrichter Mark Clattenburg hatte die Aktion im Spiel nicht geahndet, obwohl auch eine Rote Karte möglich gewesen wäre.

Jupp Heynckes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung