Dem Sportclub droht der Ausverkauf

Jagt auch der FC Arsenal Freiburgs Ginter?

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 24.04.2013 | 10:28 Uhr
Neben dem BVB und Bayer Leverkusen soll auch der FC Arsenal Interesse an Ginter (r.) haben
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien

Dem SC Freiburg droht trotz des intern angekündigten Verkaufsstopps der Verlust eines weiteren Stammspielers. Nach dem Wechsel von Max Kruse zu Borussia Mönchengladbach und den wahrscheinlichen Abgängen von Daniel Caligiuri und Johannes Flum hat auch Matthias Ginter das Interesse anderer Vereine geweckt.

Wie die "Sport Bild" berichtet, soll neben Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen auch der FC Arsenal ein Auge auf den Innenverteidiger geworfen haben. Der 19-jährige Ginter stand in dieser Saison in 18 Spielen für den Sportclub in der Startelf (ein Tor).

Bereits am Dienstag wurde über das Interesse des BVB an Ginter berichtet. Sieben Millionen Euro habe man geboten, so die "Badische Zeitung". Außerdem hätten sich Scouts großer Vereine wie Manchester United nach Ginter erkundigt.

Darüber hinaus meldet die "Sport Bild", dass auch Abwehrspieler Fallou Diagne und Kapitän Julian Schuster bei anderen Bundesliga-Vereinen auf dem Zettel stehen sollen.

Intern Verkaufsstopp angekündigt

Zuletzt hatte Ex-Manager Dirk Dufner, der Freiburg zum Wochenbeginn verlassen hat und bei Hannover 96 anheuern wird, noch versucht, den drohenden Ausverkauf zu stoppen. "Wir haben intensiv mit allen Spielern gesprochen und ihnen verdeutlicht, dass wir keinen mehr abgeben möchten", so der 45-Jährige gegenüber der "Sport Bild".

Dufner soll Freiburg nicht zuletzt aufgrund von Streitigkeiten mit Trainer Christian Streich verlassen haben. Dabei ging es um die Ausstiegsklauseln, die viele Spieler in ihren Verträgen haben.

Der Manager hatte sich gegen die Kritik gewehrt: "Die Ausstiegsklauseln mussten wir den Spielern zugestehen, weil sie sonst nicht für geringe Gehälter zum SC Freiburg gekommen wären.

Mit 45 Punkten stehen die Breisgauer vier Spieltage vor Schluss nur einen Zählter hinter dem Vierten Schalke 04 auf Rang fünf.

Matthias Ginter im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung