Vor dem Spiel gegen Bremen

Horst Heldt nimmt Spieler in die Pflicht

SID
Donnerstag, 04.04.2013 | 15:56 Uhr
Horst Heldt fordert Konzentration und Einsatz gegen Bremen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Live
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Manager Horst Heldt hat die Spieler von Schalke 04 im Kampf um die Champions-League-Qualifikation in die Pflicht genommen. Allerdings ist die personelle Situation vor dem Spiel in Bremen (Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) weiter angespannt.

"Ich erwarte volle Konzentration und die Fokussierung auf das Wesentliche. Oftmals in der Historie von Schalke sind Sachen verpasst worden, die greifbar waren. Das will ich nicht zulassen", sagte Heldt vor dem Auswärtsspiel bei Werder Bremen am Samstag.

Es müsse für ihn erkennbar sein, dass jeder alles für den Erfolg tue. "Das war gegen Hoffenheim der Fall, in Nürnberg jedoch nicht. Ich erwarte, dass wir anders als dort auftreten. Es werden weniger Spiele. Wir können uns Nachlässigkeiten nicht mehr erlauben", sagte Heldt.

Die Königsblauen liegen vor dem 28. Spieltag auf Rang vier. Es gebe keinen Grund zur Selbstzufriedenheit. Diese habe er unter der Woche im Kader aber auch nicht ausgemacht.

Angespannte personelle Situation

Die Schalker hatten beim 0:3 im letzten Bundesliga-Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg enttäuscht, in der Champions League war man im Achtelfinale an Galatasaray Istanbul gescheitert.

Vor dem Spiel in Bremen ist die personelle Situation weiter angespannt. Trainer Jens Keller muss erneut auf US-Nationalspieler Jermaine Jones verzichten, der nach seiner Risswunde am Fuß erst in der kommenden Woche wieder ins Mannschafstraining einsteigen soll.

Zudem fehlen den Königsblauen an der Weser Klaas-Jan Huntelaar, Chinedu Obasi, Ibrahim Afellay, Lars Unnerstall und Kyriakos Papadopoulos. Der griechische Nationalspieler Papadopoulos musste sich erneut einem kleinen Eingriff, einer sterilen Interpunktion am Knie, unterziehen. Er soll aber wie geplant Ende April wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Horst Heldt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung