Reaktion auf Abschieds-Gerüchte

Hannover: Schmadtke übt Kritik an Medien

SID
Sonntag, 07.04.2013 | 18:48 Uhr
Unter der Woche kamen Gerüchte über den Abschied von Jörg Schmadtke auf
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Sportdirektor Jörg Schmadtke von Hannover 96 hat am Sonntagabend mit einer Medienkritik auf die Gerüchte zu seinem angespannten Verhältnis mit Trainer Mirko Slomka reagiert.

"Da würden einige gerne sehen, dass ich gehe", sagte Schmadtke bei Sky in Bezug auf Meldungen, die von einem "zerütteten Verhältnis" zwischen Sportdirektor und Trainer berichtet hatten. Einen Rücktritt schloss der 49-Jährige aus: "Ich bin voll in der Planung für die neue Saison."

Zu einem möglichen Abgang von 96-Stürmer Mame Diouf im Sommer sagte Schmadtke: "Wir haben Gedanken ausgetauscht und es wird weitere Gespräche geben. Unser Druck ist nicht groß, wir würden gerne über 2014 hinaus mit ihm zusammenarbeiten."

Hannover 96 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung