Eintracht: Veh glaubt an Rode-Verbleib

SID
Freitag, 26.04.2013 | 16:20 Uhr
Trainer Armin Veh (l.) glaubt an einen Verbleib von Sebastian Rode (r.) bei Eintracht Frankfurt
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Trainer Armin Veh von Eintracht Frankfurt geht davon aus, dass Mittelfeldspieler Sebastian Rode seinen Vertrag bei den Hessen bis 2014 erfüllen wird.

"Er hat selbst gesagt, dass er im Sommer nicht weg möchte. Wenn er sagen würde, er möchte in der nächsten Saison etwas anderes machen, dann wäre es ein anderes Thema", sagte Veh am Freitag. Rode soll sich mit Bayern München bereits über einen Wechsel einig sein, einzig der Zeitpunkt des Transfers stehe noch nicht fest.

Unterdessen hat Veh den Wechsel des Allroundspielers Johannes Flum zur Eintracht indirekt bestätigt: "Wir brauchen ihn kurzfristig in der nächsten Saison, davon bin ich überzeugt. Wir brauchen ihn aber auch langfristig."

Flum ist nach Mittelfeldspieler Jan Rosenthal bereits der zweite Freiburger, der nach der Saison zu den Hessen wechselt.

"Noch zwei oder drei Spieler"

Die Einkaufstour der Eintracht soll damit aber noch nicht beendet sein. "Da keiner weggeht, haben wir so viele Baustellen nicht", sagte Veh, fügte aber an: "Es ist dringend notwendig, vorne was zu machen. Wir haben zwei Spieler verpflichtet, es werden noch weitere drei oder vier werden. Wir führen schon sehr lange Gespräche mit den Spielern, nicht erst seit gestern oder vorgestern."

Für das Rhein-Main-Derby am Sonntag beim FSV Mainz 05 ist der Einsatz des Mittelfeldspielers Alexander Meier weiter fraglich. Der Torjäger laboriert an einer Bänderdehnung im Knöchel. Definitiv fehlen werden Verteidiger Carlos Zambrano (Gelbsperre) und Kapitän Pirmin Schwegler (Leistenprobleme).

U19-Nationalspieler Marc Stendera soll nach seinem starken Einstand beim 1:0-Sieg gegen Schalke 04 am vergangenen Wochenende indes in der Mannschaft bleiben.

Eintracht Frankfurt im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung