DFL-Präsident Rauball peilt weitere Amtszeit an

Von Ruben Zimmermann
Montag, 29.04.2013 | 17:04 Uhr
Dr. Reinhard Rauball (m.) bei der Grundsteinlegung für das Deutsche Fussball Museum
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Dr. Reinhard Rauball will auch in den kommenden drei Jahren an der Spitze der DFL stehen. Der Ligapräsident gab am Montag im Rahmen einer Sitzung von Ligavorstand und Aufsichtsrat bekannt, dass er für eine weitere Amtszeit zur Verfügung steht.

"Die Arbeit mit meinen Kollegen im Ligavorstand und im DFL-Aufsichtsrat hat mir in den vergangenen Jahren große Freude bereitet. Gemeinsam mit den Clubs und dem Management der DFL konnten bei schwierigen Themen wie dem neuen Fernsehvertrag, der Sicherheitsdiskussion oder dem Erhalt der 50+1-Regel Lösungen im Sinne des Fußball gefunden und die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft gestellt werden", wird Rauball auf "bundesliga.de" zitiert.

Außerdem erklärte Rauball, dass sich die Bundesliga in seinen Augen momentan "sportlich, gesellschaftlich, wirtschaftlich" auf Erfolgskurs befindet. Er wolle nun seinen Teil dazu beitragen, damit dieser Trend anhält.

Rauball wurde 2007 von den Klubs der 1. und 2. Bundesliga erstmals zum DFL-Präsidenten gewählt und drei Jahre später im Amt bestätigt. Im kommenden August stehen die nächsten Wahlen an. Der gelernte Jurist ist außerdem seit 2004 Präsident von Borussia Dortmund.

Die aktuelle Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung