Bild: Effenberg Trainerkandidat bei Schalke

Von Martin Jahns
Sonntag, 28.04.2013 | 19:45 Uhr
Jens Keller vor dem Aus? Stefan Effenberg soll nach "Bild"-Informationen das Traineramt übernehmen
© getty
Advertisement
Ligue 1
Live
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Live
Arsenal -
Man City
League Cup
Live
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Live
Lüttich -
Brügge
Serie A
Live
Juventus -
Atalanta
Superliga
Live
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Live
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Wie die "Bild" berichtet, ist Stefan Effenberg heißer Kandidat auf den Trainerposten beim FC Schalke 04 in der kommenden Saison. Demnach soll es bereit ein Treffen zwischen Effenberg, Klub-Boss Clemens Tönnies und Manager Horst Heldt gegeben haben.

Bereits vergangenen Herbst soll es intensive Gespräche zwischen Schalke und Effenberg gegeben haben. Letztlich fiel die Entscheidung jedoch auf Jens Keller, dessen Zukunft über die Saison hinaus in Gelsenkirchen jedoch unsicher ist.

Gegenüber "Sky" wollte Effenberg das Gerücht nicht kommentieren: "Ich äußere mich nicht zu Spekulationen. Natürlich ist es das Ziel von mir, als Trainer dort zu arbeiten, wo man die Möglichkeit hat, erfolgsorientiert zu arbeiten. Dafür braucht man Grundlagen. Die sind auf Schalke geschaffen, sie sind aber auch woanders geschaffen."

Heldt hält sich bedeckt

"Wir werden zu Spekulationen nichts sagen. Ich kann sagen, dass es noch nicht entschieden ist, und es bleibt spannend", hielt sich auch Horst Heldt gegenüber "Sky" bedeckt.

Doch Heldt ließ es sich nicht nehmen, Effenberg in höchsten Tönen zu loben: "Stefan ist ein exzellenter Fußballer gewesen. Ich höre ihm auch immer gerne zu, wenn er seine Statements abgibt, weil er fundiert, sachlich und nicht polemisch ist. Er hat in seiner Karriere unheimlich viele Erfolge eingefahren. Natürlich ist er ein Trainer der Zukunft. Er hat seinen Fußball-Lehrer. Die Zeit wird zeigen, was Stefan machen wird."

Auch Ex-Welt und Europameister Günther Netzer ist von Effenberg überzeugt: "Wie er sich verhält, wie er analysiert, das hat ein Fundament. Er hat Kenntnis, er hat Ehrgeiz und er hat den Biss, dieses zu tun. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass man Erfolg haben muss. Es spricht für das Selbstvertrauen von Stefan Effenberg, dass er sich eine solche Aufgabe zutraut", sagte Netzer gegenüber "Sky Sport News HD"

Derzeit ist Effenberg als TV-Experte tätig. Zuletzt wurde er auch mit dem Posten als Trainer der Zweiten Mannschaft des FC Bayern München in Verbindung gebracht.

Stefan Effenberg im Steckbrief

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung