BVB: Gibt es ein Leben nach Götze?

Von Jochen Tittmar
Mittwoch, 24.04.2013 | 23:07 Uhr
Jungstar Mario Götze beschert Borussia Dortmund mit seinem Transfer nach München viele Millionen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Die Entscheidung von Mario Götze, Borussia Dortmund zu verlassen und sich Bayern München anzuschließen, ist durchaus nachvollziehbar. Für den BVB ist der Umgang mit einem immensen Transferbudget ein Novum - zumal die Möglichkeit besteht, dass dieses durch weitere Abgänge noch vergrößert werden könnte.

Ist Götzes Entscheidung pro FC Bayern nachvollziehbar?

Natürlich. Jürgen Klopp verriet bereits, dass Götze der Wunschspieler des neuen Bayern-Trainers Pep Guardiola sei und der 20-Jährige sich nicht die Chance entgehen lassen möchte, unter dem erfolgreichsten Trainer der letzten Jahre zu arbeiten.

Als Götze am 27. März letzten Jahres seinen bis 2014 datierten Vertrag in Dortmund um zwei weitere Jahre ausdehnte, war er dazu neben einer saftigen Gehaltserhöhung nur deshalb bereit, weil ihm der Verein eine Ausstiegsklausel im erneuerten Vertragswerk zusicherte. Von dieser macht er nun Gebrauch und das ist natürlich auch sein gutes Recht.

SPOX-Kommentar: Stinkefinger zur Unzeit

Den deutschen Rekordmeister als nächsten Arbeitgeber zu wählen, macht trotz der erheblichen Schwächung seines aktuellen Geldgebers durchaus Sinn.

Die homogene Mischung aus den Erfolgen in dieser Saison, der exzellent besetzten Mannschaft mit zahlreichen Kollegen aus dem Nationalteam sowie der unbändigen Strahlkraft Guardiolas verhilft dem finanziell kerngesunden FC Bayern mittlerweile mühelos dazu, bei den besten Spielern der Welt im Ruf zu stehen, eine vollkommen gleichwertige Alternative zu Vereinen wie Manchester United, Real Madrid oder dem FC Barcelona darzustellen.

Götze zielt auf die - selbstverständlich auch entsprechend honorierte - Welt-Karriere ab, die er nach derzeitigem Stand unmöglich bei Borussia Dortmund hätte erreichen können. Dem BVB den Rücken zu kehren, gehörte von Beginn an zum Karriereplan. Dass er nach seiner Wechsel-Entscheidung weiter mit einem deutschen Autokennzeichen durch die Gegend fahren kann, mag überraschen. Unbegründet ist die Entscheidung allerdings nicht.

Ist Götzes Entscheidung pro Bayern nachvollziehbar?

Wird der BVB Götze sportlich ersetzen können?

Wie wird der BVB das eingenommene Geld einsetzen?

Droht der Borussia jetzt der Ausverkauf?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung