Fussball

Trainer Hecking kündigt Umbruch an

Von Adrian Bohrdt
Seine genauen Vorstellungen für die kommende Saison behält Dieter Hecking erstmal für sich
© getty

Beim VfL Wolfsburg soll sich im Sommer einiges verändern. Trainer Dieter Hecking hat einen größeren Umbruch angekündigt, fest vergeben sind dabei nur sehr wenige Plätze. Einige Spieler sollen sich in dieser Saison noch für andere Vereine empfehlen.

Auf die Frage, ob der Kader auf entscheidenden Personen verändert werden müsse, antwortete Hecking in der "WAZ": "Ich werde jetzt nicht verraten, was wir planen oder intern besprochen haben. Aber es ist doch klar, dass wir nicht damit zufrieden sein können, wie diese Saison verlaufen ist."

Acht Spieltage vor Saisonende steht Wolfsburg auf dem 13. Tabellenplatz, nur sieben Punkte trennen die Niedersachsen vom Relegationsplatz.

Sechs Verträge laufen aus

Schon vor zwei Wochen hatte Hecking angekündigt: "Wo wir hinwollen, braucht man Qualität. Nur mit einer Blutauffrischung wird es nicht klappen." Am Dienstag fügte er hinzu:

"Es geht für viele Spieler noch um etwas in der laufenden Saison, zum Beispiel darum, sich für andere Vereine zu empfehlen." Die Verträge von insgesamt sechs Spielern laufen im Sommer aus, darunter die von Alexander Madlung, Josue und Thomas Kahlenberg.

Drei Spieler gesetzt

Nicht um ihren Platz bangen müssen demnach nur wenige Spieler: "Naldo in der Innenverteidigung, Diego im Mittelfeld - von dieser Achse hatte ich schon im Winter vor meinem ersten Spiel gesprochen. Und ich fühle mich bestätigt." Torhüter Diego Benaglio sei ebenfalls gesetzt.

Hecking stellte für die kommende Transferperiode aber auch klar, dass man nichts Verrücktes machen werde: "Wir müssen aber schauen, was vernünftig und machbar ist."

Der VfL Wolfsburg in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung