Fussball

VfB Stuttgart will um Macheda kämpfen

Von Jakob Kunz
Federico Macheda soll auch kommende Saison das Trikot des VfB Stuttgart überstreifen
© getty

Auf VfB-Manager Fredi Bobic kommt in den nächsten Woche viel Arbeit zu: Im Sommer laufen in Stuttgart die Verträge zahlreicher Spieler aus. So auch der von Leihgabe Federico Macheda.

Bis zum Sommer ist Macheda von Manchester United ausgeliehen. Der Italiener durfte zwar noch kein einziges Spiel von Anfang an bestreiten, zeigte in seinen bislang vier Kurzeinsätzen jedoch großes Potenzial.

Eine Kaufoption für Macheda besitzt Stuttgart nicht, allerdings will Bobic mit United-Trainer Sir Alex Ferguson noch darüber verhandeln.

"Wir haben ein Gentlemens Agreement, aber wir haben noch keine Zeit gefunden, uns persönlich zu treffen. Wir werden das unter vier Augen klären", sagte er gegenüber der "Bild".

Auch Arthur Bokas Vertrag läuft im Sommer aus. Wegen einer Klausel verlängert sich der Kontrakt des 29-jährigen Linksverteidigers aber automatisch um ein weiteres Jahr, sobald er 25 Pflichtspiele absolviert hat. Dafür braucht Boka noch zwei Einsätze. "Es fehlt nicht mehr viel", bestätigte auch Bobic.

Cacau mit Option

Indes arbeitet Angreifer Cacau nach Kreuzbandriss in der Reha an seinem Comeback. Der Vertrag des Ex-Nationalspielers läuft zwar aus, doch er besitzt ebenfalls eine Option auf eine Verlängerung bis 2014.

"Wir hatten vor kurzem ein gutes Gespräch, aber da ging es nicht um den Vertrag. Er ist voll fokussiert darauf, wieder fit zu werden", sagte Bobic.

Weitere Spieler mit auslaufendem Vertrag: Ersatztorhüter Marc Ziegler, Verteidiger Felipe (ausgeliehen vom VfL Wolfsburg), Mittelfeldspieler Tim Hoogland (ausgeliehen vom FC Schalke 04) und Mittelfeldspieler Mamadou Bah.

Der VfB Stuttgart in Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung