Fussball

Stuttgart mit Abwehrsorgen nach Leverkusen

SID
Nachdem sich Georg Niedermeier im Pokal am Mittwoch verletzte, fehlt er dem VfB am Wochenende
© getty

Der VfB Stuttgart hat vor dem Auswärtsspiel am Samstag bei Bayer Leverkusen Personalsorgen im Abwehrbereich. Es fehlen vorraussichtlich Georg Niedermeier und Arthur Boka.

Der 27 Jahre alte Innenverteidiger hatte im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den VfL Bochum (2:0) eine Knocheneinblutung im Oberschenkel erlitten. Ob Niedermeier länger fehlen wird, ist noch unklar. Für ihn wird einen Tag vor seinem 20. Geburtstag Antonio Rüdiger zum Einsatz kommen.

Neben Niedermeier fällt Abwehrspieler Tim Hoogland wegen eines grippalen Infekts aus. Zudem steht laut Trainer Bruno Labbadia ein "großes Fragezeichen" hinter dem Einsatz von Außenverteidiger Arthur Boka, der ebenfalls erkrankt ist.

Labbadia lobte vor dem Duell mit seinem früheren Klub vor allem dessen Torjäger Stefan Kießling, der bereits 15 Saisontore erzielt hat. "Er hat eine gute Entwicklung gemacht, macht viele Tore, hat sich stetig weiterentwickelt und ist für Leverkusen ein ganz wichtiger Spieler", sagte er. Die Werkself gehöre "zu den spielstärksten Teams der Liga" und sei sehr heimstark, meinte der Coach: "Aber wir haben trotzdem die Chance, dort etwas zu holen."

Der Kader des VfB im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung