Fussball

Medien: Stuttgart will Leverkusens Schwaab

Von Adrian Bohrdt
Daniel Schwaab (l.) und Pierre-Michel Lasogga (r.) könnten bald gemeinsam das Trikot des VfB tragen
© getty

Einem Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" zufolge will der VfB Stuttgart im Sommer Daniel Schwaab von Bayer Leverkusen verpflichten. Auch Hertha-Spieler Pierre-Michel Lasogga steht im Fokus von Manager Fredi Bobic.

Wie die "Stuttgarter Nachrichten" melden, soll Bobic weiterhin auf der Suche nach jungen deutschen Spielern sein, die für den VfB finanziell erschwinglich sind.

Dabei sei Daniel Schwaab von Bayer Leverkusen ins Blickfeld des VfB-Managers geraten.

Der Abwehrspieler kommt in dieser Saison erst auf neun Ligaeinsätze, davon nur fünf in der Startelf. Darüber hinaus läuft der Vertrag des 24-Jährigen im Sommer aus, er wäre ablösefrei.

Kommt Lasogga doch noch?

Neben Schwaab hat Bobic weiterhin Pierre-Michel Lasogga von Hertha BSC auf dem Zettel. Der Stürmer sollte schon im Winter nach Stuttgart kommen, vier Millionen Euro Ablöse waren den Berlinern allerdings zu wenig.

Nach seinem auskurierten Kreuzbandriss kam der 21-Jährige in den letzten sieben Partien nur drei Mal zum Einsatz. Lasoggas Vertrag mit dem Hauptstadt-Klub läuft noch bis 2015.

Darüber hinaus soll beim VfB auch die eigene Jugend weiterhin gefördert werden. So wird Mittelfeldspieler Rani Khedira, Bruder des Nationalspielers Sami Khedira, in der kommenden Saison fest zum Profikader gehören.

Auch der 17-jährige Stürmer Timo Werner soll zu den Profis aufrücken.

Der VfB Stuttgart im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung