VfB-Keeper Ulreich: Müssen anders auftreten

Von Constantin Eckner
Sonntag, 24.03.2013 | 15:57 Uhr
Sven Ulreich musste diese Saison bereits 44 Mal hinter sich greifen: Viertschwächste Defensive
© getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
So22.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Torwart Sven Ulreich sieht die Leistung des VfB Stuttgart kritisch. Um die eigenen Ansprüche auf einen internationalen Wettbewerb zu erfüllen, müsse man "anders auftreten".

"Gegen Schalke und in Bukarest haben wir gut gespielt. Sonst war kein Spiel wirklich gut. Deshalb hätten wir es auch nicht verdient, nach oben zu kommen", stellte Ulreich in der "Bild" klar. "Der Sieg in Frankfurt war wichtig, aber es war auch nicht alles gut. Um Ansprüche nach oben stellen zu können, muss man anders auftreten. Wir müssen punkten, damit wir nicht wieder unten reinrutschen, alles andere ist Quatsch", erklärte der 24-Jährige.

Obwohl Stuttgart mit 44 Gegentoren die viertschlechteste Defensive aller Bundesligisten stellt, sieht Urlreich vor allem die schwache Trefferquote als Problem. "Es wird immer an den Gegentoren aufgehängt, dass wir nicht oben dabei sind. Ich bin mit dieser Zahl auch nicht zufrieden. Aber die Mannschaften über uns stehen auch da, weil sie mehr Tore machen", meinte Ulreich. Der VfB traf bisher 28 Mal in 26 Spielen.

"Als Mannschaft zu schlecht"

Das will er aber nicht als interne Kritik missverstanden wissen: "Das heißt jetzt nicht, dass ich die Stürmer angreife oder mich als Torwart aus der Verantwortung nehme. Wir spielen als Mannschaft einfach zu schlecht nach vorne. Das ist nicht zufriedenstellend. Speziell nach der letzten Saison, nach der wir dachten, wir wären schon einen Schritt weiter."

Derzeit steht der VfB Stuttgart mit bislang nur sieben Punkten aus neun Rückrunden-Partien auf dem 12. Tabellenplatz. Am kommenden Spieltag trifft die Elf von Trainer Bruno Labbadia auf Borussia Dortmund.

Sven Ulreich im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung