"Verteidiger sind selber schuld"

Oliver Kahn: Stürmer dürfen sich fallen lassen

Von Ruben Zimmermann
Montag, 04.03.2013 | 22:55 Uhr
Oliver Kahn verursachte einige Elfmeter in seiner Karriere
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Der ehemalige Nationaltorwart Oliver Kahn hat in seinem Blog auf "Bild.de" geschrieben, dass er es nicht grundsätzlich für unsportlich hält, wenn ein Stürmer im gegnerischen Strafraum leicht zu Boden geht.

"Ich kann mich an einige Situationen in meiner Karriere erinnern, in denen ein Stürmer ein übereiltes Herauslaufen meinerseits geschickt nutzte und bei mir bewusst einfädelte. Ärgerlich für mich, aber an sich nicht unsportlich", so Kahn.

"Serviert ein Verteidiger mit einer solch risikobehafteten Aktion die Einladung zum Elfmeter auf dem Silbertablett, muss er sich nicht wundern, wenn ein Stürmer diese dankbar annimmt", so die Begründung des 43-Jährigen. Als Beispiel nannte Kahn die WM 1990, bei der Rudi Völler den entscheidenden Elfmeter im Finale "clever" erzwungen hätte.

Veh als Auslöser

Kahn pflichtete damit Eintracht Frankfurts Trainer Armin Veh bei, der sich nach der 0:1-Niederlage seiner Mannschaft gegen Borussia Mönchengladbach am Freitag darüber aufgeregt hatte, dass Takashi Inui in einer entscheidenden Szene über das Bein seines Gegenspielers sprang und sich nicht fallen ließ. "Eine Schwalbe hätte er mit seiner Aktion jedenfalls nicht produziert. Eine Schwalbe ist etwas komplett anderes. Sie setzt eine vorsätzliche Täuschung voraus und ist schlicht Betrug. Schwalben haben im Fußball nichts zu suchen und gehören rigoros bestraft", stellte Kahn klar.

Oliver Kahn im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung