Auch im Falle eines Abstiegs

Petersen will in Bremen bleiben

SID
Donnerstag, 21.03.2013 | 12:11 Uhr
Sportliche Krise: Nils Petersen will in jedem Fall an der Weser bleiben - egal was passiert
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Stürmer Nils Petersen will auch im Falle eines Abstiegs in die 2. Bundesliga bei Werder Bremen bleiben. Der Angreifer ist zurzeit vom FC Bayern an die Bremer ausgeliehen.

"Ich bin so ein Fanatiker, der sagt: Wenn man die Suppe mit eingebrockt hat, muss man sie auch auslöffeln", sagte Petersen der "Kreiszeitung Syke".

Der Angreifer, der zurzeit vom FC Bayern an die Bremer ausgeliehen ist, bekräftigte erneut seinen Wunsch, auch nach dieser Saison an der Weser zu spielen. "Ich trage schließlich auch meinen Teil dazu bei, dass die Situation ist, wie sie ist. Ich glaube weiter an die Mannschaft und weiß, dass Perspektive da ist", sagte Petersen, der mit elf Toren Werders Top-Torjäger ist.

Petersen hofft auf baldige Planungssicherheit. Um Ostern herum sollen Gespräche mit dem Verein stattfinden.

Nils Petersen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung