Fussball

Medien: Armin Veh wechselt zum FC Schalke 04

Von Stefan Petri
Armin Veh und Horst Heldt (r.) arbeiteten bereits beim VfB Stuttgart zusammen
© getty

Nach Informationen der "Bild" wird Eintracht Frankfurts Trainer Armin Veh seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und stattdessen bei Schalke 04 unterschreiben. Angeblich könnte er seinen Abschied schon in der kommenden Woche bekanntgeben.

In seiner Kolumne auf "bild.de" erklärte Alfred Draxler, dass der Abschied von Veh angeblich schon längst beschlossene Sache sei. "Seine Entscheidung hat der Trainer auch schon zwei, drei Vertrauten im Verein mitgeteilt. Nur offiziell ist sie noch nicht!"

Veh, der von der Vereinsführung der Eintracht in den vergangenen Wochen wiederholt einen höheren Spieler-Etat gefordert hatte, wollte zu seiner Zukunft bisher noch keine Stellung beziehen.

Bruchhagen-Verlängerung bis 2016

"Holt Frankfurt Sonntag im Heimspiel gegen Stuttgart mindestens einen Punkt, dann gehen Insider davon aus, dass Veh in der kommenden Woche seinen Abschied verkünden wird", so Draxler.

Auf Schalke würde Veh Interimstrainer Jens Keller ablösen, dem nach guten Ergebnissen zuletzt Chancen auf einen Verbleib über die Saison hinaus eingeräumt worden waren.

Außerdem werde der Vertrag von Heribert Bruchhagen vorzeitig bis 2016 verlängert.

Armin Veh im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung