Fussball

Klopp entschuldigt sich bei Heynckes

Von Stefan Petri
Alles wieder gut: Klopp und Heynckes sind nach der Kritik wieder versöhnt
© getty

Jürgen Klopp hat sich vor dem Bundesliga-Spiel gegen Hannover 96 für seine Kritik an Rekordmeister Bayern München entschuldigt. Der Trainer hatte den Bayern nach der 0:1-Niederlage im Pokal vorgeworfen, Dortmunds erfolgreiches System zu kopieren.

Daraufhin hatte sich Bayern-Trainer Jupp Heynckes vehement gegen die Vorwürfe zur Wehr gesetzt. Klopp relativierte bei "WDR 2" seine Vorwürfe. "Das Letzte, was ich will, ist, einen renommierten Kollegen zu kritisieren. Jupp Heynckes ist ein hervorragender Trainer", so Klopp. "Wenn er das auf sich bezogen hat, will ich mich gerne entschuldigen. Also, Jupp, wenn du ARD hörst, sorry!"

Klopp hatte den Bayern ein Plagiat im Stile chinesischer Firmen unterstellt. Diese Aussage sei unnötig hochgekocht worden: "Ich bin eben ins Plaudern gekommen auf der 100.000 Pressekonferenz in acht Tagen", erklärte der der 45-Jährige bei "Sky". "Ich gönne Heynckes seine Erfolge. Wir haben nicht das Anrecht darauf, die Ersten zu sein."

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung