Fussball

Mavraj wehrt sich gegen Wechselgerüchte

Von Fabian Biastoch
Am Boden der Tabelle: Hoffenheims Volland (l.) und der Fürther Kapitän Mergim Mavraj
© getty

Nicht nur der Abstiegskampf schlägt bei Greuther Fürth um sich, nun kommen auch noch Wechselgerüchte um Kapitän Mergim Mavraj hinzu. Diese seien aber nicht wahr, wie der 26-Jährige nun verlauten ließ.

Der albanische Nationalspieler sagte der "Bild": "Da ist absolut nichts dran! Ich habe hier in Fürth Vertrag. Fürth ist und bleibt mein erster Ansprechpartner." Unter anderem sollen der VfB Stuttgart und der FSV Mainz 05 an ihm interessiert sein.

Außerdem wehrte sich Mavraj gegen die Kritik, er sei nicht mehr mit vollster Kraft in Franken: "Wer sagt, ich wäre mit dem Kopf schon woanders, der irrt. Ich konzentriere mich ausschließlich auf meine Aufgabe hier in Fürth."

Auf Erlöse angewiesen?

Aktuell liegt die Spielvereinigung mit nur 15 Punkten aus 26 Saisonspielen auf dem letzten Tabellenplatz der Bundesliga. Zum Relegationsplatz 16 fehlen dem Kleeblatt bereits neun Punkte.

Sollte der Abstieg Realität werden, könnte Fürth Transfererlöse gut gebrauchen. Da käme ein Verkauf des Kapitäns unter Umständen sogar gelegen, denn laut "transfermarkt.de" ist Mavrajs Marktwert bei rund zwei Millionen Euro angesiedelt.

Der Albaner selbst hat noch keine Ahnung, was seine Zukunft betrifft: "Ich weiß nicht, wie und ob der Verein mit mir plant."

Mergim Mavraj im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung