Elber rät Bayern von Lewandowski ab

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 20.03.2013 | 15:51 Uhr
Im September 2006 beendete Giovane Elber seine aktive Karriere
© getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Insgesamt 264 Spiele absolvierte Giovane Elber für den FC Bayern München, erzielte dabei 139 Tore. In einem Interview erinnert er sich an seinen Abschied vom Rekordmeister - und rät von Dortmunds Robert Lewandowski ab. Er selbst habe nach wie vor ein gutes Verhältnis zum Verein.

Auf die Frage, ob Lewandowski besser sei als die aktuellen Bayern-Stürmer Mario Mandzukic, Mario Gomez und Claudio Pizarro antwortete Elber im Interview mit der "AZ": "Ich sage nein. Bayern braucht Lewandowski nicht. Ich würde weiter auf Mandzukic und Gomez setzen! Aber im Fußball-Geschäft geht's oft schnell: Wer heute gut ist, ist übermorgen vielleicht schon unbrauchbar und muss weg."

Elber selbst wurde 2003 bei den Münchnern aussortiert, nachdem Roy Makaay verpflichtet worden war. "Als Roy Makaay verpflichtet wurde, ahnte ich es schon. Dann kam Ottmar Hitzfeld zu mir und sagte: 'Giovane, ab heute bist du nur noch die Nummer drei.' Ich sollte nicht mal mehr Ersatzspieler sein. Ich, der Torschützenkönig, war auf einmal nicht mehr gefragt. Das wollte mir nicht in den Kopf."

Gomez und Mandzukic gleichstark

Er selbst sei deswegen aber nicht mehr sauer auf den damaligen FCB-Trainer Ottmar Hitzfeld. "Nein, nein! Der Kontakt zu ihm und Uli Hoeneß ist sehr gut", so Elber. Der Grund dafür sei, dass "sie fair zu mir waren und mit offenen Karten gespielt haben."

Der 40-Jährige lobte Gomez und Mandzukic: "Sie stehen auf einer Stufe. Mandzukic hat den Vorteil, dass man mit ihm auch mal Doppelpass spielen kann. Gomez ist nicht so stark im Eins-gegen-Eins, braucht für sein Spiel die richtigen Vorlagen." Gleichzeitig sei bei Gomez eines aber unbestreitbar: "Tore sprechen ihre eigene Sprache."

Neben seinen Gedanken zum Sturmpersonal des FC Bayern drückte Elber auch seine Sorge über die brasilianische Nationalmannschaft vor der Heim-WM 2014 aus: "Bis jetzt haben wir keine gute Mannschaft. Alle haben auf den alten Fuchs Scolari gehofft, aber das erste Spiel ist gleich in die Hose gegangen (1:2 in England, d. Red.)." Die Favoriten kämen aus Europa. "Uns läuft die Zeit davon. Die Einzelspieler sind gut, aber wir sind noch kein Team wie Deutschland oder Spanien."

Giovane Elber im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung