Fussball

Ribery wohl gegen Leverkusen wieder dabei

SID
Franck Ribery ist derzeit in bestechender Form - in München geht man kein Risiko ein
© getty

Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes hofft schon am Samstag im Bundesligaspiel bei Bayer Leverkusen wieder auf einen Einsatz von Superstar Franck Ribery.

Der Franzose fällt am Mittwoch für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Arsenal wegen einer Außenbanddehnung im linken Sprunggelenk aus.

"Das ist keine gravierende Verletzung. Ich denke, dass er am Donnerstag wieder laufen kann. Man muss dann sehen, ob er am Freitag am Mannschaftstraining teilnimmt", sagte Heyncks (67) am Dienstag. Man werde aber "überhaupt kein Risiko eingehen. Aber wenn er gesund ist, wird er auch danach zu den Länderspielen gehen."

Arjen Robben vor Einsatz

Gegen Arsenal fehlen nach dem 3:1 im Hinspiel neben Mittelfeldspieler Ribery, der sich die Verletzung am Samstag gegen Düsseldorf (3:2) zugezogen hatte, zudem die gesperrten Bastian Schweinsteiger und Jerome Boateng.

Dafür steht Arjen Robben wieder zur Verfügung. Der Niederländer (28) war gegen die Fortuna noch geschont worden, hat seine Wadenprobleme aber überwunden und trainiert bereits seit Freitag wieder ohne Probleme. "Er muss Vertrauen in seinen Körper haben, das hat er im Training gezeigt", meinte Heynckes.

Der Bayern-Coach dementierte zudem Gerüchte, wonach der Einsatz von Mario Gomez gegen Arsenal fraglich wäre. "Er steht zur Verfügung, da gibt es keine Diskussion", stellte Heynckes klar. Der Stürmer habe zwar noch leichte Probleme wegen einer Beckenkamm-Prellung, "aber er hat sehr gut trainiert".

Franck Ribery im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung