Meier: "Fabian bleibt unsere Nummer 1"

Von Jakob Kunz
Dienstag, 05.03.2013 | 15:14 Uhr
Fortuna Düsseldorfs Fabian Giefer machte zuletzt nicht immer eine glückliche Figur
© getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux -
Lyon
First Division A
Lüttich -
Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Aufgrund eines Patzers von Torhüter Fabian Giefer kam Fortuna Düsseldorf gegen Mainz 05 nach Führung nur zu einem 1:1-Unentschieden. Nach dem vierten folgenschweren Fehler in der laufenden Saison steht Giefer nun in der Kritik. Sein Trainer Norbert Meier gibt dem Keeper jedoch Rückendeckung.

"Wir schieben Fabian nicht in irgendeine Büßerrolle rein. Das hilft uns auch gar nicht. Er ist unsere Nummer eins und wird es bleiben", stellte er klar. Auch Fortuna-Präsident Peter Fymuth stellte sich im "Kölner Express" hinter den 22-Jährigen.

"In der Situation sieht Fabian nicht gut aus. Da kann man die Frage stellen: Was ist, wenn er acht Zentimeter kleiner ist - was für andere Torhüter zutrifft - kommt er dann überhaupt noch dran? Es sah so aus, dass Fabian - weil er eben auch dran war - den Ball mal kurz eben über die Latte lenken kann", so Frymuth.

Der Präsident weiter: "Ich hoffe, dass er sich in den nächsten Spielen in München, Wolfsburg und gegen Leverkusen ein Stück weit stabilisiert."

"Das bringt nur Unruhe"

Giefer selbst gelobt derweil Besserung und glaubt an seine Stärken: "Ich weiß, wie ich damit umgehen muss. Ich weiß, was ich kann." Die Gründe für Giefers Unsicherheit sieht Fortunas Manager Wolf Werner vor allem in den gewachsenen Ansprüchen an den 22-Jährigen.

"Er hat eine überragende Hinrunde gespielt. Plötzlich springen alle auf ihn. Jeder macht aus ihm einen Weltmeister. Er sollte sogar schon Nationalmannschaft spielen."

Werner ergänzt: "Er hört: Nächstes Jahr kannst du Champions League spielen. Alles Blödsinn. Das bringt Unruhe. Ist abträglich für junge Kerle, die damit anscheinend noch nicht umgehen können."

Fabian Giefer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung