Fussball

Medien: Alberto Botia auf Guardiolas Wunschliste

Von Maximilian Bensinger
Mittwoch, 20.03.2013 | 11:29 Uhr
Alberto Botia (r.), hier im Zweikampf mit Sami Khedira (l.), hat bereits unter Pep Guardiola gespielt
© getty

Beim FC Bayern München läuft die Kaderplanung für die kommende Saison bereits auf Hochtouren. Nach Informationen der "Sport Bild" will der zukünftige Bayern-Trainer Pep Guardiola unbedingt seinen ehemaligen Schützling Alberto Botia verpflichten.

Der Konkurrenz-Druck in der Abwehr des FCB wird größer: Im Sommer stoßen nicht nur der verletzte Holger Badstuber und Neuzugang Jan Kirchhoff von Mainz 05 zum Kader, sondern vielleicht noch ein Wunschspieler von Pep Guardiola.

Alberto Botia, ausgebildet in der Barcelonas Eliteakademie "La Masia", spielt derzeit beim FC Sevilla und besticht durch konstant gute Leistungen.

"Er hat gezeigt, was er draufhat."

"Botia ist ein Spieler, den ich mag. Er hat gezeigt, was er draufhat. Er ist noch sehr jung und wird seine eigene Zukunft durch seine Leistungen bestimmen", sagte Guardiola einst über den heute 24-Jährigen. 2009 hatte der ehemalige Barcelona-Trainer den Innenverteidiger an Sporting Gijon verliehen, ein Jahr später zog Gijon die Kaufoption.

Isco kein Thema mehr

Als Alternative soll der FC Bayern einen weiteren Spieler aus der Primera Division auf dem Zettel haben.

Der Uruguayer Diego Godin von Atletico Madrid soll als Alternative beobachtet werden. Malagas Mittelfeldjuwel Isco spiele bei den Münchner Transferaktivitäten hingegen keine Rolle mehr.

Albert Botia im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung