Manager Heldt: "BVB ist und bleibt Favorit"

Von Hassan Talib Haji
Donnerstag, 07.03.2013 | 10:32 Uhr
Duell auf Augenhöhe - oder doch eine klare Sache? Für Manager Horst Heldt ist der BVB Favorit
© getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Am 25. Spieltag kommt es zu einem Klassiker. Der FC Schalke 04 empfängt Borussia Dortmund zum mittlerweile 142. Revierderby. Julian Draxler feiert sein Jubiläum, Sportvorstand Horst Heldt hält den BVB für den Favoriten und Jens Keller muss seine Abwehr umbauen.

Der 19-jährige Draxler steht vor einem neuen Rekord. Beim Spiel gegen den Erzrivalen aus Dortmund bestreitet der Mittelfeldspieler sein 100. Bundesligaspiel und wird damit zum jüngsten Spieler der Bundesligageschichte, der diese Schallmauer hat durchbrechen können.

Allerdings hat der gebürtige Gladbecker in Deutschlands höchster Spielklasse noch keinen eigenen Sieg über den BVB feiern dürfen. Beim 2:1-Hinspielsieg in Dortmund fehlte der Jungnationalspieler aufgrund eines Armbruchs.

Draxler vor 100. Bundesligaspiel

Im Gespräch mit dem "Kicker" verrät Draxler, dass er das nun nachholen wolle: "Ein Derbysieg zum Jubiläum käme mir natürlich gerade recht!" Für ihn wird das Ruhrderby ein "Duell auf Augenhöhe."

In der vergangenen Saison kamen ähnlich selbstbewusste Töne aus der Schalker Mannschaft, im Anschluss daran verlor man sang- und klanglos 0:2 in Dortmund.

Horst Heldt hat aber "kein Problem mit Julians Aussage. Wir wollen das Spiel gewinnen. Und das geht nur, wenn die Spieler auch daran glauben", so der Manager gegenüber dem "Kicker". Ergänzend schob Heldt hinterher: "Der BVB ist und bleibt Favorit."

Trainer Jens Keller muss indes seine Mannschaft umbauen. Mittelfeldabräumer Jermaine Jones wird wegen einer Gelbsperre fehlen. Für ihn wird wohl Marco Höger im defensiven Mittelfeld gebraucht, womit die Position des Rechtsverteidigers vakant wäre. "In den Einheiten probiere ich derzeit verschiedene Dinge aus. Die Entscheidung fällt erst zum Wochenende", so der 42-Jährige.

FC Schalke 04 im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung